mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Meine heiße Liebe

Text und Musik: Daniel "Dän" Dickopf
Arrangement: Edzard Hüneke

Du bist die Erste, an die ich morgens denke,
die Einzige, der ich seit Jahren meine ganze Liebe schenke.
Du hilfst mir durch den Tag,
das ist das erste Mal, daß ich dir das so sag'.
Ich liebe dich und deinen schwarzen Humor,
dein Temp'rament kommt mir so latino-americano vor.
Du bringst mein Herz zum Rasen,
manchmal muß ich sogar blasen,
denn du bist viel zu heiß...

Meine heiße Liebe:
Meine Tasse Kaffee!
Wenn ich dich morgens seh',
bin ich meistens noch im Koma,
doch dann riech' ich dein Aroma,
schon bin ich frisch und munter,
und draußen geht die Sonne wieder unter.
Guten Morgen, heiße Liebe!


Sie nennen dich im Fernseh'n liebevoll "die Krönung" -
für mich bist du viel mehr: Dein Koffein ist die totale Dröhnung,
die ohne Frage 'reinhaut,
und meine Magenschleimhaut
ist genauso weg wie ich.
Manchmal mische ich dich auf mit saurer Sahne,
dann wirst du plötzlich kreidebleich und blaß, und ich ahne:
Saure Sahne wird ja klumpig,
darum guckst du auch so grumpig,
und dann schütt' ich dich in's Klo.

Meine heiße Liebe....

Ich trinke dich in Amsterdam, New York und in Berlin,
Milch und Zucker (oder ohne), aber nur mit Koffein,
du bist nicht gut für mich, aber gut für mein Adrenalin.

Meine heiße Liebe....

Dallmayer, Tchibo, Jacobs "Café au lait"
sind okay, doch ich steh' mehr auf Dritte-Welt-Kaffee:
Der kostet mehr, ist aber fair, soweit ich das seh'.
In dreißig Jahren bin ich hoffentlich schon Opa,
und dann fahr' ich mit dem Zug quer durch Europa
und trinke jede volle Stunde einen großen Pott Mitropa.
Ich trinke dich in Amsterdam....

Seite zurück