mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Oh Scheiße

Text und Musik: Daniel "Dän" Dickopf
Arrangement: Edzard Hüneke

So eine Scheiße, Dreck, verdammter Mist,
keine Ahnung, was zum Teufel da mit mir geschehen ist.
Ich weiß noch, wie ich heiße, ansonsten weiß ich nix,
mein Kleinhirn funkt durch Nebelschwaden: "Raider heißt jetzt Twix".
Zu spät, um auszuflippen, der letzte Hampelmann,
ich zünde meine Kippen an der falschen Seite an.

Bis vor sieben Tagen ging's mir noch wunderbar,
körperlich gesund und geistig halbwegs klar.
Jetzt kann ich nur fragen: Was geht hier mit mir ab?
Ich frag' mich, warum ich so viele Fragen hab.
Bin mitten reingetreten in einen Riesenhaufen Mist,
seit du mir ungebeten über'n Weg gelaufen bist.

Oh Scheiße - mich hat's völlig erwischt.
Warum ausgerechnet ich?
Warum ausgerechnet in dich?


Du bist unbescheiden, machst auf intellektuell,
Prinzessin aus dem Märchen, leider kriminell.
Ich kann dich nicht leiden, ich find dich widerlich.
Das Blöde ist: Ich bin total verliebt in dich.
Du nimmst den Wind aus meinen Segeln mit dem allerkleinsten Kuss,
ich würd' gern mit dir regeln, dass ich bei dir bleiben muss.

Oh Scheiße - mich hat's völlig erwischt.
Warum ausgerechnet ich?
Warum ausgerechnet in dich?


Ich find's total daneben, das süße Single-Leben
einfach mal so eben aufzugeben.
Warum konntest du mit deinem Auftritt nicht ein paar Jahre warten?
Ich seh' uns schon mit Haus und Hund, zwei Kindern und 'nem Garten...

Oh Scheiße - mich hat's völlig erwischt.
Ich erkenn' mich selbst kaum wieder -
ich merke grad: Ich sing' sogar schon Liebeslieder!

Seite zurück