mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Schunkeln

Musik, Text & Arrangement: Daniel "Dän" Dickopf
Leadgesang: Clemens

Ich bin in Köln am Rhein geboren.
Ich find die Stadt einfach wunderbar.
Ich hab mein Herz an ein Mädchen verloren,
das auch schon immer ’ne Kölnerin war.
Wir lieben beide den Dom und den Rhein,
auch den FC gucke ich nie allein,
Wir sind uns einig in fast allen Fragen,
Nur eine Sache kann ich kaum ertragen:
Wenn in der Kneipe ein Walzer erklingt,
wirkt sie auf einmal so seltsam beschwingt:
Schon hat sie sich ungefragt
bei mir eingehakt,
und dann geht die Hampelei los:

Ja, dieses Schunkeln kann ich nicht aussteh’n,
ja, dieses Schunkeln geht mir auf den Geist,
wenn einer schunkelt, will ich gleich nach Haus’ geh’n,
weil mir sofort der Geduldsfaden reißt.
Ich bitte euch: Packt
euch den Dreivierteltakt
da hin, wo ihr wollt. Aber lasst mich in Ruh’!


Die Schunkelei breitet sich ohne Zweifel
immer mehr aus wie ’ne Epidemie,
denn schon von Münster bis tief in die Eifel
schunkeln die Leute so wild wie noch nie.
Und sich zu weigern hat gar keinen Zweck,
da geht jeder Schunkler brutal drüber weg
und man bekommt kurzerhand jede zweite
Sekunde ’nen Ellbogen-Check in die Seite.
Also mach’ ich, gequält lächelnd, halt mit,
denn für die Kölschen ist Schunkeln der Hit,
wie Lemminge in der Herde,
bis ich seekrank werde,
und ich wünsch mich ans Ende der Welt.

Denn dieses Schunkeln kann ich nicht aussteh’n,
ja, dieses Schunkeln geht mir auf den Sack,
kann man in Köln wirklich gar nicht mehr ausgeh’n
ohne das permanent schunkelnde Pack?!
Das Schaukeln nach Noten
gehört schlicht verboten.
Wo ist der Gesetzgeber, wenn man ihn braucht?


Doch weil in Köln jeder Zweite vergisst,
dass nicht das ganze Jahr Karneval ist,
findet mein Klagen wohl niemals Gehör.
Mir bleibt nur die Flucht Richtung Sylt oder Föhr...

Denn dieses Schunkeln kann ich nicht aussteh’n,
ja, dieses Schunkeln, das bringt mich noch um.
Merken die Leute nicht, wie blöd sie ausseh’n?
Jeder, der schunkelt, wirkt träge und dumm.
Könn’n diese Schranzen
nicht aufsteh’n und tanzen?
Wahrscheinlich sind die dafür viel zu faul...
Soll’n die doch beim Wippen
von den Bierbänken kippen!
Oh, ich glaube, ich krieg’ gleich noch einen aufs Maul...

Seite zurück