mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Am Ende des Tages

Musik & Text: Daniel „Dän“ Dickopf
Leadgesang: Dän

Am Ende des Tages, wenn die Nacht beginnt, denkst du an die Menschen,
die dir wichtig sind, lehnst dich zurück, machst die Augen zu ...
wen siehst du?


Du hattest heut’ einen hektischen Tag
und dabei weit und breit keine Zeit,
um kurz mal durchzuschnaufen.
Du standest vor ’nem Haufen
von Dingen, die du einfach machen musst und hattest auch Frust, weil
so vieles so belanglos ist:
Oberflächlichkeiten
und Leute, die sich streiten,
die Stress und Unwahrheiten immer ganz gezielt verbreiten.
Die Leute ticken aus ...
... du freust dich auf zu Haus’.

Am Ende des Tages, wenn die Nacht beginnt, denkst du an die Menschen,
die dir wichtig sind, lehnst dich zurück, machst die Augen zu ...
wen siehst du?

Am Ende des Tages kommst du endlich zur Ruhe und siehst in deinem
Herzen eine kleine Schatztruhe mit Namen von den Leuten, die dir
wirklich was bedeuten, am Ende des Tages.


Dann schläfst du ein mit dem guten Gefühl, dass es jemanden gibt, der
dich liebt, und manche, die dich schätzen, die dich niemals verletzen,
Menschen, die dich nehmen, wie du bist, und die du vermisst, wenn sie
nicht in deiner Nähe sind.
Freunde, die dich tragen,
in allen Lebenslagen,
auch an schlechten Tagen, ohne irgendwelche Fragen, und sind sie mal
nicht da, sind sie dir trotzdem nah.

Am Ende des Tages, wenn die Nacht beginnt ...

Seite zurück