mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Armes Schwein

Text: Daniel "Dän" Dickopf
Musik und Arrangement: Edzard Hüneke

Das werden deine Freunde dir noch büßen!
Dein Herz durchbohrten sie mit spitzem Pfeil
in Form von unsozialen Urlaubsgrüßen:
"Sommer, Strand und Leute - alles geil!"
Du sitzt hier bei dreizehn Grad und
hast das Leben so satt,
genau wie dein PC, der seinen Geist soeben aufgegeben hat.
Du hast keine Lust,
und totalen Frust,
weil du arbeiten musst...
Mach's dir einfach bewusst:

Du bist 'n armes Schwein
(und ganz allein)!
Zieh's dir einfach rein: Du hast keine Chance.
Du bist 'n armes Schwein
(hilflos und klein)!
Das ändert nix an deiner Lage, doch es schafft Balance.
Du denkst gelegentlich,
die Welt sei gegen dich?
Da hast du vollkommen Recht!
Du bist 'n armes Schwein
(sieh's endlich ein)!
Wenn du sonst nix hast, behalt die Kontenance.


Du dachtest immer an die Karriere,
hast voller Ehrgeiz und Erfolg studiert.
Die Prüfung ist die letzte Barriere,
dann hast du alles glanzvoll absolviert.
Der Tag ist da, du weißt wirklich alles
über Gott und die Welt -
nur leider keine Antwort auf die Fragen,
die der Prof dir heute stellt...
Dein ganzer Kopf ist leer -
nimm es sportlich fair:
Dabeisein ist alles!
(Sing mit, oder lall' es:)

Du bist 'n armes Schwein
...


Red' dir immer ein:
Es könnte schlimmer sein!
Auch wenn du weißt, das ist Quatsch...

Seite zurück