mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Eddis Blog

26.03.2011: Biffy Berlin

Hallo zusammen!

Morgen Abend (So. 27.3. 20 Uhr) ist ja unser Konzert in der Columbiahalle in Berlin - ich freue mich schon darauf! (Übrigens gibt es noch ein paar Karten!) Besonders freue ich mich darauf, dieses Mal auf ein Projekt hinzuweisen, das Paten für Kinder vermittelt, die etwa durch Erkrankung eines Elternteils oder andere Umstände nicht genug Aufmerksamkeit von ihren Eltern bekommen können. Biffy Berlin - Paten fördern Kinder - so heißt das Projekt. Die Biffy-Paten treffen ihr Patenkind wöchentlich, gehen mit ihm in den Zoo oder lesen eine Geschichte oder sprechen über Schule - was so anliegt, was dem Kind gut tut. Eine tolle Idee, wie ich finde.

Biffy-Berlin wird einen Info-Stand in die Columbiahalle mitbringen (der dann dieses Mal den Info-Stand von Misereor ersetzt). Ich hoffe natürlich, dass sich viele informieren und viele neue Paten oder auch Spender gefunden werden können. Alle, die jetzt schon Genaueres wissen wollen, können sich direkt bei Biffy Berlin auf der Homepage informieren.

Bis morgen oder demnächst! Liebe Grüße, Euer Eddi

17.03.2011: andere Petition

Hallo zusammen,

neben einigen kritischen Anfragen gab es auch ein paar freundliche Hinweise von einigen geneigten LeserInnen, die mir sagten, dass mein u.g. Link zu Avaaz obsolet ist. Das tut mir Leid!

Ich bin immer noch der Meinung, dass Atomkraft jetzt ein Ende finden sollte.

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr also diese Petition der Aktion "Compact" unterschreiben, die auch ermöglicht, anzukreuzen, ob man weitere Informationen erhalten will.

Liebe Grüße aus dem Studio von
Eddi

14.03.2011: Atomkraft - bitte nicht!

Kernschmelze in Japan. Wie kann eigentlich jetzt noch irgendjemand verantworten, Atomkraftwerke zu betreiben oder gar neue zu bauen? Mir ist das ein Rätsel.

Mir war das schon vor der aktuellen japanischen Katastrophe ein Rätsel. Aber jetzt scheint es mir so offen dazustehen wie noch nie: Die Menschheit darf nicht weiter mit dieser unberechenbaren mörderischen Kraft spielen, nur um ihren vermeintlichen Energiebedarf zu decken.

Die japanischen Betreiber haben ja auch alles menschenmögliche (!) getan, um mit Sicherheitsstandards, die bis vor ein paar Tagen weltweit als vorbildlich galten, Unfälle zu verhindern. Klar gibt es bei uns normalerweise (!) keine Erdbeben. Aber was ist mit Terrorismus? Was ist mit dem "End"lagern von Spaltprodukten? Wie kann irgendjemand Verantwortung für etwas übernehmen, das noch zig-Tausende von Jahren vor sich hin strahlt und allein durch die Länge der Zeit unberechenbar wird? Das kann doch niemand ehrlich verantworten.

Um es ganz brutal zu sagen: Die Atomlobby sind für mich Verbrecher, die für kurzfristigen Profit mit der Zukunft der Erde spielen. Jetzt ist die Zeit, sie zu stoppen. Vielleicht wird ein breiter Aufschrei der Bevölkerung dem Druck der Atomlobby auf die Politiker etwas entgegensetzen. Ich glaube, wir können dazu einen Beitrag leisten, dass die Verantwortlichen in Deutschland und auch weltweit umdenken. Eine Möglichkeit dazu ist die online-Petition von Avaaz.org, die hier verlinkt ist.

Darüber hinaus bin ich überzeugt, dass unsere Gedanken und Gebete für die Opfer der Katastrophe in Japan wichtig sind. - Es grüßt Euch Euer
Eddi

02.03.2011: “Facebook” auch ohne Facebook-Account zum Download

Hallo zusammen,

ein kleiner informativer Leckerbissen: Anscheinend haben manche von Euch es so verstanden, dass Ihr nur dann den Facebook-Song downloaden könnt, wenn Ihr einen eigenen Facebook-Account habt bzw. selber dort eingeloggt seid. Das ist nicht der Fall - "Facebook" ist für alle da! Ihr müsst nur über unsere Facebook-Seite den Link zum Download aktivieren, das könnt Ihr ganz ohne Facebook-Account tun. Also keine Sorge - und viel Spaß mit dem Song!

Liebe Grüße von Eddi
wise guys

26.02.2011: Bilderrätsel

Bilderrätsel:
Welches dieser Bilder enthält nur einen Fehler?

image
image
image

Die Antwort postet Ihr am Besten auf unsere Facebook-Seite. Herzlicher Gruß - Eddi und die Anderen.

24.02.2011: Danke Euch jetzt schon!

Hallo zusammen,

während ich heute Nachmittag in meinem Keller saß und an den A-cappella-Aufnahmen herumschraubte, die Dän und ich in den letzten Monaten in unserer Freizeit gemacht haben - eigentlich streng geheim, ich verrate nur so viel: Dän und ich haben als "Side-Projekt" jede Menge klassische Kinderlieder aufgenommen, die wir auch unseren Kindern immer gerne vorsingen, haben noch ein paar eigene Kinderlieder dazugeschrieben (darunter "Heut ist dein Geburtstag" von Dän, das mich heute irgendwie besonders ansprach...) und werden das Ganze noch in diesem Frühjahr als CD herausgeben - also ich im Keller: Das Telefon steht nicht still, die E-Mailbox füllt sich zusehends, meine Pinnwand bei Facebook und unser Gästebuch werden auch immer voller, alles supernette Glückwünsche von Freunden und von Fans ... da wollte ich einfach jetzt schon mal ein großes
DANKE!!!
ins Internet rufen. Wirklich sehr nett, wie viele Leute an mich denken. Ein paar Fragen, die mir gestellt wurden, kann ich an dieser Stelle auch beantworten: Ja, mir geht es gut, ja, ich habe einen schönen Tag (Sauna und Cocktails zum Beispiel), nein, ich fühle mich keinen Deut anders als gestern.

Außerdem kamen mir gerade zwei schöne Rezensionen unter: Einmal geht es um die Klaviernoten, die der Wise-Guys-Verlag herausgegeben hat (ein zweiter Band ist in Arbeit), einmal um das Kinderbuch, in dem es ums Open-Air-Konzert geht. Und beide so positiv (schaut sie Euch an, wenn Ihr Lust habt!) - das muss ein Geburtstagsgeschenk sein!

Liebe Grüße und Euch allen auch noch einen schönen Abend - Euer

Eddi

17.02.2011: Das gefällt mir…

Oft denke ich: "Ich habe zu wenig Zeit."

Gerade fand ich einen Blog-Beitrag von Seth Godin. Er sagt:
Du brauchst nicht mehr Zeit. Du musst nur entscheiden.

Genial, oder?

(Hier der Link zu Seth Godins Blog.)

09.01.2011: Ein bienenreiches 2011!

Hallo zusammen!

Ein frohes neues Jahr 2011! Ich bin in einem Mail-Verteiler der Organisation AVAAZ, und mich erreichte ein Aufruf, mit einer kleinen elektronischen Unterschrift Bienen zu retten.
Hier geht es zur Unterschriftenaktion.

Hier ein Auszug aus dem Text des Aufrufes. In diesem Sinne ein bienenreiches 2011, liebe Grüße Euer

Eddi



Liebe Freundinnen und Freunde,

Weltweit sterben Bienenvölker aus und unsere gesamte Nahrungskette ist in Gefahr. Wissenschaftler machen bestimmte toxische Pestizide dafür verantwortlich und vier europäische Regierungen haben diese bereits verboten. Wenn wir die USA und die EU zum gemeinsamen Verbot bewegen, könnten viele Regierungen weltweit dem Beispiel folgen und die Bienen vor dem Aussterben retten. Unterzeichnen Sie die Petition und leiten diesen Aufruf weiter:

Lautlos sterben Milliarden von Bienen und unsere gesamte Nahrungskette ist in Gefahr. Bienen machen nicht nur Honig, sie sind eine bescheidene und dennoch riesige Arbeitskraft und bestäuben 90% der Pflanzen, die wir anbauen.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien machen eine bestimmte Gruppe von Pestiziden für das Bienensterben verantwortlich.Ein Verbot dieses Gifts in vier europäischen Ländern führte zu einer Erholung einzelner Bienenvölker. Doch mächtige Chemiekonzerne betreiben aufwändige Lobbyarbeit, damit der Verkauf dieser Gifte weiterhin erlaubt bleibt. Unsere größte Chance besteht derzeit darin, die USA und die EU zum Verbot dieser tödlichen Produkte zu bewegen -- ihr Handeln ist ausschlaggebend und wird große Effekte auf die Entscheidungen anderer Länder haben.

Wir haben nur wenig Zeit -- die Diskussion dreht sich darum, was getan werden muss. Es geht nicht nur um die Rettung von Hummeln, es geht um unser eigenes Überleben. Lassen Sie uns einen gewaltigen, globalen Aufruf an die EU und die USA starten, damit die Verwendung dieser Killer-Chemikalien untersagt wird und damit sowohl das Überleben der Bienen als auch unsere Ernährungssicherung gewährleistet wird. Unterzeichnen Sie diese dringende Petition jetzt und leiten den Aufruf an alle weiter. Wir sorgen dafür, dass er zu den Entscheidungsträgern gelangt:

Hier geht es zur Unterschriftenaktion.

Bienen sind ausschlaggebend für das Leben auf der Erde -- jedes Jahr bestäuben sie Feldfrüchte und andere Pflanzen mit einem geschätzten Wert von 31 Milliarden Euro, mehr als ein Drittel der Lebensmittelversorgung in vielen Ländern. Ohne ein schnelles Eingreifen zur Rettung der Bienen könnte es am Ende heißen: keine Früchte, kein Gemüse, keine Nüsse, keine Öle und keine Baumwolle.
...

06.12.2010: Neue Nummer Eins in den Olivenbaum-Charts!

Wie passend: Aachen, der Sitz der Geschäftsführung von Misereor, geht mit 103 1/2 Bäumen von 0 auf 1 an die Spitze der Olivenbaum-Charts!

Riesigen Dank an die Misereor-Freiwilligen, die mit großem Engagement im Foyer für die Spender warben, sowie an den anonymen Großspender, der allein 50 Bäume finanzierte.

Alles Gute und frohen Advent! Euer Eddi

30.11.2010: Google-Doc vs. News-Eintrag

Hallo liebe Surferinnen und Surfer,

da Einige von Euch doch Probleme hatten mit dem "Google-Doc", in dem ich die Olivenbaum-Charts abgelegt hatte, gibt es jetzt einen

Olivenbaum-Charts-News-Eintrag auf unserer Homepage, den ich versuchen werde, aktuell zu halten.

Verschneite Grüße von der A3 bei Buchenbühl, Euer

Eddi

Seite 14 von 31 Seiten