mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Eddis Blog

27.02.2008: Mittwoch, 27. Februar 2008, 12:26

Hallo zusammen,





vielen Dank für die lieben Grüße zu meinem Geburtstag sowie für die Glückwünsche zum Album. Ich habe mich über Beides sehr gefreut.



Aus Euphorie über die Feierlichkeiten zum Album-Charts-Einstieg auf Nummer Zwei haben Ferenc und ich unsere persönlichen Seiten ein wenig überarbeitet und arbeiten nun an einem neuen Fragebogen dafür.





Liebe Grüße Eddi

15.02.2008: Freitag, 15. Februar 2008, 14:36

Hallo zusammen,



die Show gestern im E-Werk war ein super Einstieg für die Album-Tour, vielen Dank an alle Besucherinnen und Besucher für die gigantische Stimmung, die Ihr uns bereitet habt!



Alle, die sich fragen, was mit dem "Frei!"-Songbook passiert: Wir sind diesmal ungewöhnlich pünktlich dran. Heute, am Tag der offiziellen CD-Veröffentlichung, geht es in die Druckerei. Das Ding ist 154 Seiten stark - kein Wunder, es sind alle 20 Lieder drin, die auf der CD sind! Es wird in spätestens zwei Wochen verfügbar sein, und ich hoffe, wir können es dann auf die Tour noch mitnehmen.



Fazit: Ungewöhnlich pünktlich!





Beste Grüße und drückt mal die Daumen, dass alle fit bleiben... Euer



Eddi

20.12.2007: Donnerstag, 20. Dezember 2007, 0:7

Hallo zusammen,





wieder was gelernt: Die Gemeinschaft von Sri Chinmoy ist zumindest umstritten, da es sich dabei anscheinend um eine Sekte handelt. Genaueres erfährt man bei Wikipedia. An der Güte der Aussage "Glücklich zu sein betrachte ich als meine höchste Errungenschaft" ändert das nicht unbedingt etwas. Aber ich hoffe, ich darf in der Adventszeit mal ausnahmsweise ein Bibelzitat dazustellen, ohne Euch zu vergrätzen.Es ist eine Stelle aus dem neuen Testament, die mir ein australischer Fan ans Herz gelegt hat (2. Timotheus 1,7): Gott hat uns nicht einen Geist der Zaghaftigkeit, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit gegeben. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen beherzten Advent.



Liebe Grüße Euer Eddi


15.12.2007: Samstag, 15. Dezember 2007, 19:27

Wahnsinn, ich lese gerade bei sueddeutsche.de:

"Chaos, Tränen und ein Nervenzusammenbruch. Höhepunkte der emotionalsten, dramatischsten Klimakonferenz, die die Welt bisher gesehen hat. Im letzten Moment wenden die USA ein Scheitern ab - weil sie keiner mehr unterstützt."



Also irgendwie ein Hoffnungszeichen, wenn ich nicht alles völlig falsch lese.



Warum steht in meinem Gästebuch eigentlich so etwas, das mit den Wise Guys scheinbar nichts zu tun hat? - Naja, die Klimakonferenz ist ein Thema, das doch alle Menschen angeht. Auch uns, die wir "einfach nur gute Laune verbreiten".



Und mit dieser Tätigkeit auf der Bühne verknüpft sich dann der Satz des Meditationslehrers Sri Chinmoy, den ich heute Nachmittag in einem Café hier in Salzburg las:





Glücklich zu sein betrachte ich als meine höchste Errungenschaft.





Ich wünsche Euch allen einen glücklichen Advent!



Liebe Grüße von Eddi

13.12.2007: Donnerstag, 13. Dezember 2007, 19:39

Hallo zusammen!





Ich habe gerade diese dringende Notfallpetition von Avaaz, einem globalen Aktivistennetzwerk unterschrieben, welche versucht die Klimasabotage auf Bali zu verhindern. Japan, Kanada und die USA versuchen mit allen Mitteln ein starkes Abkommen für bindende Emissionsziele zu verhindern!



Wer will, unterstützt das auch, indem sie oder er hier unterschreibt:

http://www.avaaz.org



Fast alle Staaten einigten sich auf die "Bali Roadmap" mit einem konkreten Verhandlungsplan für bindende Emissionsziele ab 2020. Wissenschaftler bestätigen schon lange, dass diese nötig sind, um die Klimakatastrophe einzudämmen.



Wir dürfen nicht zulassen, dass drei Regierungen die Welt als Geisel nehmen! Wir haben zwei Tage Zeit, um den gewaltigen Aufschrei der Weltöffentlichkeit nach Bali zu bringen und sie zum Umdenken zu bewegen. Wir werden die Petition mittels gezielten Aktionen, einem Ganzseitigen Zeitungsinserat in der "Jakarta Post", und auch direkt an die Delegierten vor Ort, übergeben. Unsere Stimmen werden so wirklich auch gehört!



Bitte unterschreibt die Petition hier:



http://www.avaaz.org



Vielen Dank!



Gruß Eddi

11.11.2007: Sonntag, 11. November 2007, 14:18

Ich bin jetzt offiziell wieder gesund. Das hängt auch mit den tollen Konzerten zusammen, die mir sehr viel Energie gegeben haben in den letzten zwei Wochen. Nochmals vielen Dank an Euch. Ich habe ja sogar meinen langjährigen Traum erfüllt und in München (Zenith-Halle) und Dresden (Schlachthof) Stage-Diving ausprobiert... in Dresden bin ich bis zum Mischpultplatz rückwärts getragen worden... war genial! Auch dafür großen Dank.



Ich wünsche Euch einen schönen, entspannten Herbst. Liebe Grüße von



Eddi

07.11.2007: Mittwoch, 07. November 2007, 16:43

Hallo liebe Leute,





der Start in den heißen Herbst war spannend. Nach einer Erkältung, von der ich mich immer noch nicht ganz erholt habe, kam vor einigen Tagen das Konzert in der Münchner "ZENITH-HALLE", das gerockt hat wie kein Anderes. Irgendwie ist dies das Jahr der unvergesslichen Konzerte: Bremen mit den Bremer Philharmonikern im Juni, davor das 70.000er-Konzert beim Kölner Kirchentag, und jetzt die 3000 euphorisierten Menschen im Zenith. Einfach genial.



VIELEN DANK! Euer Eddi

16.10.2007: Dienstag, 16. Oktober 2007, 16:43

Von Neukölln nach Köln


Schon wieder Klassik von einer meiner Schwestern?


Scheinbar wird Köln diesen Herbst durch Klassik-Auftritte meiner Schwestern überflutet (s.o.). Meine Schwester Gesa hat in Berlin-Neukölln das "Vokalensemble Neukölln" gegründet, und die treten am Samstag, 10. November um 19 Uhr in "unserer Stammkirche", der Johanneskirche in Köln-Klettenberg auf. Seltsamerweise treten die Wise Guys zeitgleich in Berlin auf. So wird ein Geschwistertreffen zwar nicht möglich sein, aber wir versuchen uns wenigstens gegenseitig möglichst viele Besucher ins Konzert zu locken.



Der Berliner Stadtteil Neukölln muss sich mit nicht wenigen Klischees abmühen. Dort steht die skandalumwitterte Rütli-Schule; er soll die Bronx der Hauptstadt sein und zugleich der neueste Hot Spot für vagabundierende Künstler. Eines aber hat bisher noch niemand mit Neukölln in Verbindung gebracht: feinste A-cappella-Chorkunst. Genau die aber bringt das Vokalensemble Neukölln nach Köln: am 10. November um 19 Uhr in die Johanneskirche in Köln-Klettenberg, Nonnenwerthstr. 78. (Vorverkauf: Buchhandlung Olitzky, Luxemburger Straße.)



Unter Leitung der studierten Orchesterdirigentin Anna Shefelbine aus den USA bringen die elf Sängerinnen und Sänger eine enorme Farbenpalette zu Gehör. Akkorde von überirdischem Klang in einer Chorkantate von Francis Poulenc; die erzählfreudigen, mal lyrischen, mal übermütigen Flower Songs von Benjamin Britten; die ergreifende Motette Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen von Johannes Brahms oder den eleganten Ohrwurm If music be the food of love von Henry Purcell. - Das und viel mehr kann man für 9,- Euro (ermäßigt 6,- Euro) in Köln-Klettenberg erleben. Also: Geht hin! Liebe Grüße von Eddi

28.09.2007: Freitag, 28. September 2007, 0:47

Hallo zusammen,



es war zwar nur ein "ganz normales" Konzert in Siegen gerade, aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es ist doch eine tolle Sache, den Beruf ausüben zu können und dabei viele hundert Leute anscheinend in große Freude zu versetzen. Danke Euch Zuhörerinnen und Zuhörern!



Liebe Grüße von Eddi

08.09.2007: Samstag, 08. September 2007, 10:30

Konzerte für Genießer




Ich mache jetzt mal ein bisschen Werbung für eine andere Gruppe. Warum? Das wird schnell klar werden.

Am 6. und 7. Oktober 2007 konzertiert in Köln und Bonn die Londoner Kammermusikgruppe „Bloomsbury Ensemble“ - u.a. spielt meine Schwester Janna dabei Querflöte. (Achtung: Keine Wise-Guys-Veranstaltung!) Unter dem Namen „Harmoniemusik“ trat diese Gruppe in den Jahren 1998 und 1999 zusammen mit den Wise Guys auf.

Die beiden Gruppen trafen sich 1998 zu Proben und zu gemeinsamen Konzerten in Köln und Bonn. Man verstand sich allgemein sehr gut und merkte schnell, dass es einen gemeinsamen Nenner in Bezug auf Humor und Auffassung von Musik gab.

1999 luden wir die sympathischen Engländer (und meine Schwester, die in London lebt, aber auch ganz sympathisch ist) zu unserem Konzert in der Kölner Philharmonie ein. Einen akustischen Eindruck der dort erfolgten Aufführung des „Bolero“ von Maurice Ravel gibt es hier zum Download (2 MB).



Anfang Oktober gastiert das „Bloomsbury Ensemble“ nun in Köln-Nippes und in Bonn-Endenich. Unter dem Titel „Quer durch Europa – klassische Musik aus vier Ländern und vier Jahrhunderten“* werden bekannte und weniger bekannte Werke auf unterhaltsame Weise dargeboten. Einen kleinen Einblick in ihre aktuelle CD, auf die das Programm wesentlich aufbaut, gibt es hier, ebenfalls als Download (2,5 MB).

Ich freue mich, wenn Ihr die Konzerte besucht! Mehr Infos über die Gruppe unter www.harmoniemusik.org.uk.



Die Termine




Samstag, 6. Oktober 2007, 19:30 Uhr

Kulturkirche Köln-Nippes
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Anfahrtsskizze und weitere Infos unter www.kulturkirche-koeln.de.



Sonntag, 7. Oktober 2007, 19:00 Uhr

Trinitatiskirche Bonn-Endenich
Eintritt (nur Abendkasse) 10,- € (ermäßigt 6,- €)

Brahmsstraße, Bonn-Endenich. Lageplan und weitere Infos unter www.trinitatiskirche-bonn.de.



*Mehr zum Programm: Beim zweiten Konzert in Bonn sind es sogar fünf Länder und vier Jahrhunderte. Die Programme unterscheiden sich nämlich:



1. Samstag, 6. Oktober 2007, 19:30 Uhr, Kulturkirche Köln-Nippes

Quer durch Europa – klassische Musik aus vier Ländern und vier Jahrhunderten



Programm:



Eugène Bozza, „Trois pièces pour une musique de nuit“ für Flöte, Klarinette, Oboe, Fagott

Giuseppe Sammartini, Trio-Sonate d-moll für zwei Blockflöten und Cembalo

Wolfgang Amadeus Mozart, Quintett für Klavier, Klarinette, Oboe, Fagott und Horn

Sergei Prokofjew, Sonate für Flöte und Klavier

Joseph Jongen, „Rhapsodie“ für ein Sextett aus fünf Bläsern und Klavier2. Sonntag, 7. Oktober 2007, 19:00 Uhr, Trinitatiskirche Bonn-Endenich

Quer durch Europa – klassische Musik aus fünf Ländern und vier Jahrhunderten



 
Programm:



Eugène Bozza, „Trois pièces pour une musique de nuit“ für Flöte, Klarinette, Oboe, Fagott

Wolfgang Amadeus Mozart, Quintett für Klavier, Klarinette, Oboe, Fagott und Horn

Claude Debussy, „Syrinx“ für Querflöte Solo

Michail Iwanowitsch Glinka, Trio pathétique d-moll für Klavier, Klarinette und Fagott



Die Musiker:

Janna Hüneke : Quer- & Blockflöte

Sarah Devonald: Oboe & Blockflöte

Alec Forshaw: Fagott & Cembalo

Paul Guinery: Klavier

Mark Lacey: Klarinette

Geoffrey Pearce: Horn

www.harmoniemusik.org.uk

Seite 19 von 31 Seiten