mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Eddis Blog

24.12.2006: Sonntag, 24. Dezember 2006, 7:41

Liebe Weihnachts-Surfer und -innen,





Euch allen ganz herzlich Frohe Weihnachten und ein Gesegnetes Neues Jahr. Ich hoffe, Ihr habt möglichst ruhige Tage mit möglichst den Leuten, mit denen Ihr auch die Feiertage verbringen möchtet, und mit möglichst wenig Konsum.





Bis 2007, liebe Grüße von



Eddi

26.11.2006: Sonntag, 26. November 2006, 14:33

Nachtrag zu meinem letzten Eintrag:





Wie ich mittlerweile erfahren habe, ist die Legende, dass Kaffee Flüssigkeit entzieht, eine ebensolche. Stimmt also nicht oder nur minimalst.



Ansonsten wollte ich noch nachtragen, was sich m.E. von selbst versteht: Ich bin kein Arzt und greife nur auf persönliche Erfahrungen zurück, die ich auch als ebensolche verstanden wissen möchte.





Liebe Grüße! Euer Eddi

25.11.2006: Samstag, 25. November 2006, 14:28

Hallo zusammen!





Typisch Herbst: Der Tour-Alltag hat uns wieder... nach der genialen Spezial-Nacht in Bamberg sind wir jetzt in ganz Deutschland unterwegs und machen irgendwie scheinbar dauernd Konzerte. Was sehr viel Spaß macht, gerade weil im Moment hier in Ostdeutschland unser Erik dabei ist und uns auf die Konzerte einstimmt.



Typisch Herbst auch: Erst Ferenc, dann ich und jetzt auch Clemens sind erkältet. Das nervt zwar, aber irgendwie kommt man durch. "Wie kann man denn mit Erkältung noch singen?", werde ich häufig gefragt. Nun, man muss zum Einen Glück haben: Wenn die Entzündung die Stimmlippen (vulgo: Stimmbänder) erreicht hat, führt Singen rasch zu Heiserkeit und dann zu schlimmeren Problemen wie Knötchen u.ä. Dann geht es einfach nicht mehr. (Ich habe aber jetzt lange Glück gehabt: Seit dem Frühjahr 1999 musste ich kein Konzert mehr absagen.) - Wenn sie aber im Bereich Nase / Nebenhöhlen und auch "nur" Rachen bleibt, kann man - mit einer einigermaßen schonenden Gesangstechnik - ruhig weitersingen.



Achtung: Ab hier wird es medizinisch und damit zum Teil für manche Leute auch ein bisschen abtörnend. Bitte nur weiterlesen, wenn Euch Begriffe wie Schleim, Bakterie oder Stimmlippe nichts ausmachen. - Wer nie erkältet ist, wird auch nicht besonders viel von den folgenden Abschnitten haben. Es wird auch nicht mehr lustig.



Eddis ungefragte medizinische Tipps: 1. Die Nasendusche

Hier zunächst ein kleines Plädoyer für die "Nasendusche". Das ist ja direkt eklig, oder? Nein, nach ein paar Mal nicht mehr. Aber das vorsichtige Durchspülen der Nase mit lauwarmem Salzwasser ist eine einfache Methode, um entweder eine drohende Erkältung abzuwenden oder eine bereits entstandene Erkältung abzumildern und dadurch auch den Verlauf zu beschleunigen. (Das ist in klinischen Tests auch nachgewiesen worden.) Ich persönlich dusche jeden Morgen meine Nase; jetzt im Moment mache ich das bis zu fünfmal am Tag, weil die Erkältung dann im Griff bleibt und eben kein bakteriengefüllter Schleim aus den Nasenhöhlen über die Stimmlippen läuft. Sorry, aber ihr wart ja gewarnt.



Eddis ungefragte medizinische Tipps: 2. Gurgeln

Was ich auch mache, wenn ich Rachenschmerzen habe, ist Gurgeln - man kann mit Salzwasser gurgeln; ich gurgele immer mit Salviathymol. Das tötet die Keime im Rachenbereich ab und hilft der Mundflora, dort neu durchzustarten.



Eddis ungefragte medizinische Tipps: 3. Viel Trinken

Scheinbar banal, aber es fällt vielen von uns so schwer. Gerade in der Erkältungszeit sollte man die Mundschleimhäute feucht halten und am Besten mehr als drei Liter pro Tag trinken. Mir persönlich helfen am Besten Kräutertees mit Honig, aber auch einfach Leitungswasser. Man sollte auf die individuelle Reaktion achten: Bei mir führen Kamillentee und manchmal Pfefferminztee zu ausgetrockneten Schleimhäuten; das scheint aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich zu sein. Dass schwarzer Tee und vor allem Kaffee nicht gelten, weil sie dem Körper Flüssigkeit entziehen, ist ja mittlerweile bekannt. Dass ich trotzdem ab und zu einen leckeren Milchkaffee trinke, ist aber OK. Finde ich.



Eddis ungefragte medizinische Tipps: 4. Undsoweiter

Ich glaube tatsächlich, dass es sehr individuell ist, wie Gesundheit funktioniert. Aber das hier ist ja meine private Gästebuchseite, und deswegen liste ich hier auch noch die Faktoren auf, die für mich persönlich gesundheitsförderlich sind.



Wenn ich erkältet bin, hilft mir außerdem:

1. Floracit Pastillen lutschen (auch nachts) - gut für die Mundflora

2. Sinupret Forte nehmen - bis zu 3 x 3 am Tag, 20 Minuten vor dem Essen

3. Wenn die Nasenschleimhäute anschwellen, Nasenspray nehmen (ich nehme Nasic für Kinder, das reicht)

4. Spenglersan Kolloid G auf den Arm sprühen

5. Belladonna Kügelchen (im frühen Stadium der Erkältung)

6. Nein, ich werde nicht gesponsert



Es geht mir dann am Besten, wenn ich:

1. genug und möglichst regelmäßig schlafe

2. vor allem abends nicht exzessiv esse und generell auf gesunde Kost achte

3. psychisch gut drauf bin - z.B. wenn ich Probleme angehe

4. mich nicht zu kalt und nicht zu warm anziehe

5. mich ausreichend auch an der frischen Luft bewege





So, jetzt reicht's aber. Ich hoffe, der Eine oder die Andere kann vielleicht einen Tipp für sich aus meinem Sermon ziehen, und wünsche Euch in diesem Sinne allen einen schönen und möglichst gesunden Herbst! Liebe Grüße, Euer





Eddi

06.11.2006: Montag, 06. November 2006, 11:10

Ihr Lieben alle,





ich möchte mich gerne meinem Vorredner (Ferenc) anschließen. Auch die vielen Beiträge im Gästebuch drücken aus, dass bei der Spezialnacht in Bamberg wirklich etwas ganz Besonderes passiert ist.



Die Euphorie hält bei mir noch an. Ein großer Dank auch nochmal an unsere Technik-Crew, die wie bescheuert gerödelt hat, um das alles möglich zu machen, ans Team Dewitz, die die liebevollen Filmchen gedreht und die Bildregie gemacht hat, an unsere Büro-Frauen, die mit viel Herzblut und Einsatz den organisatorischen Rahmen geschaffen haben. Und nicht zuletzt ans Publikum, das uns in diese geniale Stimmung versetzt hat.





Liebe Grüße Euer Eddi

27.10.2006: Freitag, 27. Oktober 2006, 19:53

Hallo Ihr Lieben!





Dieser Eintrag ist besonders motiviert von der Tatsache, dass Dän heute Geburtstag hat und mich anlässlich seines Geburtstages mit seinem Handy aus Holland, wo er gerade Kurzferien macht, angerufen hat. Na prima, dachte ich, mal wieder zwei Euro gespart, da freut sich Misereor.



Aber warum, fragt Ihr Euch hochgespannt, ruft er denn Dich an, bekloppter Eddi, wo er doch selber Geburtstag hat? Müsstest Du nicht vielmehr ihn anrufen? Hä? Hä? Hää?!!



Jaa - beschwichtige ich - natürlich müsste ich das, und zu Eurer Beruhigung sei gesagt, dass ich ihm wenigstens vorher per SMS gratuliert hatte. Puh.



Aber, bevor nun die Spannung Eure Köpfe zum vorzeitigen Bersten bringt, sei nun der Grund seines Anrufes genannt. Daniel wollte, dass ich mich bei Euch allen in seinem Namen für alle Gratulationen, Glückwünsche und Ähnliches bedanke.



Hintergrund: Dän war wohl in einem Internet-Café, hatte auch einige Münzen in ein entsprechendes Terminal eingeworfen, und noch bevor er alle Glückwünsche lesen konnte (deren Anzahl meines Wissens, noch während er sie las, ins Zehnstellige anwuchs), war sein Internet-Terminal-Konto schon wieder leer und er bar jeder holländischen Münze, so dass er gar nicht mehr nachzahlen und weiterlesen, geschweige denn sich in irgendeiner Form äußern oder gar Euch danken konnte. Ihm blieb also nur, seinen arbeits- und gehirnlosen Freund anzurufen, der gerade Kurzurlaub in Köln macht - mich -, und ihn zu bitten, einen Eintrag zu machen, der eben diesen Sachverhalt kurz und bündig darstellt, was mir an dieser Stelle gründlich misslungen sein dürfte.



Hiermit sei also nochmal in aller Ernsthaftigkeit gesagt: Dän hat sich sehr über Eure Glückwünsche gefreut. Wenn er Anfang der Woche zurückkehrt, wird er Euch zum Dank, glaube ich, allen Blumen zuschicken lassen. Oder war es: ein Bier ausgeben? Oder hat er gesagt, dass er einen Eintrag in sein eigenes Gästebuch macht? Ich weiß es nicht mehr so ganz...





Vergessliche Grüße von Eurem

Eddi





P.S. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Dän und auch an Manni!

31.07.2006: Montag, 31. Juli 2006, 10:17

Songbook geht Ende dieser Woche in Druck




Es gab noch Verzögerungen, weil wir die Druckrechte für "Mad World" klären mussten. Daher konnte ich meine Zusage ("spätestens im Juli") leider nicht ganz einhalten. Aber fast:



Ende dieser Woche, also spätestens am 4. August, geht das Songbook zum Album "Radio" aber bei unserer Druckfirma aber nun wirklich in den Druck. Dann kann es sich nur noch um wenige Wochen handeln, bis die gedruckten Exemplare zu uns ins neue Büro geliefert werden, und dann werden sie schnellstmöglich in unseren Shop gestellt und auf Bestellung verschickt. Wenn ich also jetzt "Ende August isses da" sage, fühle ich mich dabei sehr sicher. - Vielen Dank für Euer Verständnis!



Herzliche Grüße von Eurem

Eddi

30.06.2006: Freitag, 30. Juni 2006, 22:12

Eddis Urlaubstiraden (Teil 1)





Vor ein paar Tagen kam mir eine Erdnussdose zwischen die Finger. Das passiert zwar auch außerhalb des Urlaubs, aber dieses Mal hatte ich die Muße, mir den ganzen Krempel durchzulesen, der außer „Erdnüsse“ auf der Dose stand.



Und da musste ich doch tatsächlich lesen: „Die Erdnüsse werden mit einer schonenden Technologie weiterverarbeitet, um die darin enthaltenen wertvollen Vitamine und Mineralstoffe weitestgehend zu erhalten.“ Vitamine und Mineralstoffe! Geht’s noch? Die werden in Öl geröstet und in Salz getunkt, ist ja dann auch zugegebenermaßen echt lecker, aber dann sind sie eines: Fresskram für abends vorm Fernseher!! Wohin weht eigentlich der gesellschaftliche Wind, wenn irgendein Schwachsinniger implizit empfehlen darf, dass man sich eigentlich vornehmlich von Knabberkram ernähren sollte? Das ist genau die Haltung, die einem in den USA begegnet, wo man auf jeder Packung Vollmilch lesen kann „97% fat free“. Vollmilch halt. Bei einer Reise habe ich dort auf einer Packung Butter sogar gelesen „3% fat free“. Und auch bei uns sind Gummibärchen mittlerweile „fettfrei“. Ja super, vielen Dank, die waren schon immer fettfrei, sind nur ungefähr 100% Zucker, aber das übersieht der enthirnte Konsument ja zum Glück. „Der Verzehr von 120kg Gummibärchen deckt Ihren Vitamin-C-Bedarf zu 13%.“ Machen wir uns keine Illusionen: Die Verpackungen werden immer besser. Die Inhalte eher nicht.



Weiterhin stand auf dieser Dose Erdnüsse der folgende schöne Satz. Achtung: „Kann Spuren von Erdnüssen enthalten“. Der Satz war relativ klein gedruckt. Aber es stand, man möge mir die Wiederholung von Inhalten verzeihen, auf einer Dose Erdnüsse, dass darin Spuren von Erdnüssen enthalten sind.

Mir bleibt nur die Annahme, dass es entweder ein abgrundtief dummes Gesetz gibt, das dem Produkthersteller gebietet, auf seiner Verpackung davor zu warnen, dass darin Spuren seines Produktes enthalten sind, oder aber, und das ist beinahe noch schlimmer, dass die Hersteller mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit befürchten müssen, verklagt zu werden, weil irgendeine pusteljuckende knallrote röchelnde menschliche Fleischkugel mit Erdnussallergie kurz vor dem Exitus im Krankenhaus noch herauspressen könnte, dass eine Dose Erdnüsse Schuld war. Hätte der Hersteller nicht vor der Möglichkeit von Erdnussspuren in seinen Erdnüssen gewarnt, müsste er dann den Hinterbliebenen selbstverständlich astronomischen Schadensersatz zahlen, obwohl die Gesellschaft eigentlich dankbar sein müsste, diesen Vollidioten los zu sein.



Man wird den Warnhinweis in Zukunft für die stets intelligenter werdende Konsumentenschar allgemeiner formulieren müssen. Irgendwann steht dann auf jedem Produkt, das man kaufen kann, zur Sicherheit der folgenden Warnhinweis: „Dieses Produkt ist dieses Produkt.“





Übrigens geht es mir hervorragend hier an der Nordsee. Schönen Sommer noch!



Euer Eddi

28.05.2006: Sonntag, 28. Mai 2006, 21:15

Haaaalllooo!!!





Ich komme sozusagen gerade aus dem Tanzbrunnen. Ich bin zwar schon einen Tag zuhause, aber ich muss mich immer noch erholen. War völlig genial. Also bis auf das Wetter. Aber wie die Zuschauer die Stimmung hinbekommen haben, war fast besser als jemals zuvor. Und dabei goss es die GANZE ZEIT, und zwar IN STRÖMEN. Wahnsinn.



Die Aftershow-Party war auch wieder super. Dieses Mal auch wieder mit richtig Paahdi für uns, ohne Autogramme - vielen vielen Dank fürs Verständnis!



Danke überhaupt an alle Zuschauer und natürlich alle anderen Beteiligten. War richtig cool und hat super Spaß gemacht.



TANZBRUNNEN 2006 ROCKT! DANKE!



Gruß Eddi

16.05.2006: Dienstag, 16. Mai 2006, 11:25

Isset nich der Hammer?



Bin gerade erst aufgewacht (die Feierei ging dann doch etwas länger gestern Abend) und bin immer noch völlig begeistert. Wow, wir auf Platz drei, wer hätte das damals gedacht, als mich unsere Klassenlehrerin morgens zur Begrüßung erst mal mit den Worten "Edzard letzte Reihe" nach hinten setzte.



Euch allen nochmals vielen Dank und viele liebe Grüße! Euer

Eddi

15.05.2006: Montag, 15. Mai 2006, 16:17

Hallo allerseits,





trotz gleich kommender Album-Charts hier noch eine tolle Neuigkeit für "Léon, der kleine Löwe"-Leser(innen): Es gibt eine Online-Rezension des Buches auf der Homepage Juleiqua, dem Institut für Jugendleiter und Qualifikation. Gerne könnt Ihr dort auch Leser-Rezensionen abgeben.



Liebe Grüße (so gespannt auf die Charts!), Euer Eddi

Seite 21 von 31 Seiten