mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Eddis Blog

10.09.2001: Montag, 10. September 2001, 17:39







Noch was zum Songbook - welche Songs kommen denn hinein? Antwort: Mehr oder weniger alle von unserem neuen Album. Ich hoffe, Neugier ist befriedigt! Bis bald, herzliche Grüße von Eddi






10.09.2001: Montag, 10. September 2001, 17:37





Hallo alle zusammen,





ein kleiner Eintrag in eigener Sache: Das



neue Songbook



ist in Arbeit. (Fast) jede freie Minute wird dafür genutzt, das neue Programm (Sibelius) zu verstehen - das geht sehr gut - und Noten einzugeben, Texte zu tippen und zu rücken, Gitarren-Akkorde auszuprobieren und einzugeben - das dauert nun mal seine Zeit. Vermutlich wird es draußen also schon noch ein wenig kälter, bis das Ding endlich in den Druck geht.



So lange bitte ich noch um Geduld.



Ganz herzliche Grüße an alle von



Eddi

23.07.2001: Montag, 23. Juli 2001, 23:25

Hallo ihr Lieben allüberall,





zwischen Studio-Stress und Urlaubs-Vorbereitungen ein paar Worte zu unseren neuen Produkten.



Erstens besteht keine Gefahr, dass wir den Fehler der Prinzen wiederholen und von der goldenen a-cappella-Straße abkommen, um in instrumentierte Höllenschlunde zu stürzen. Aber wartet mal ab: Der Remix von "Wenn sie tanzt" ist richtig geil. Fetenkracher. Und wenn ein paar Radio-Sender dieses Lied spielen sollten, die uns bisher mit dem ewig gleichen Format-Argument abgelehnt haben, freut ihr euch doch mit uns, oder? Trotzdem bleiben wir bei der Vokalmusik, keine Sorge.



Zweitens verstehe ich nicht, warum wir gar so viel Gegenwind bekommen, wenn - nicht wir, sondern - unsere Plattenfirma beschließt, zu versuchen, den Flächenbrand der Raubkopien einzudämmen. - Zum Beispiel habe ich mir gerade ein sündhaft teures Notendruckprogramm gekauft, um das nächste Songbook noch schöner gestalten zu können. Dass die Programmierer keine Lust haben, ihr Notendruckprogramm kostenlos, am besten von Karnevalswagen kamellegleich unters Volk zu streuen, finde ich sehr verständlich. Andernfalls entzögen sie sich ihrer Ernährungsgrundlage, sie haben ja monatelang oder jahrelang an diesem Ding gearbeitet. - Bei einer Plattenfirma ist es ähnlich: Wenn jeder sich ihre Platten kopiert, verdienen sie kein Geld mehr. Dass sie daher zumindest den Versuch starten, der Kopiererei etwas entgegenzusetzen, ist meines Erachtens logisch.



Ein anderes Beispiel wäre ein Hotel, in dem Gäste übernachten und mit kopierten Hotel-Vouchern bezahlen. Merkt ja auch keiner. Da kann man auch gleich der Omi auf der Straße eins auf die Rübe hauen und die Handtasche plündern. Zahlt ja dann der Staat. Nee, nee, so nich.



Im Ernst: Natürlich verdamme ich jetzt keinen, der in der Vergangenheit (vor diesem meinem aufrüttelnden Eintrag) unsere Platten für Freunde gebrannt hat. Ich weiß auch, dass uns einige erst auf diese Weise kennen gelernt haben und danach dann fleißig CDs gekauft haben. Das finde ich ja dann auch wieder schön! Trotzdem kann ich nicht anders, als Verständnis für unsere Plattenbosse aufzubringen, denn die bezahlen uns im Moment Tag für Tag das Studio. Und das kostet! (Guckt euch mal unsere Pizza-Bestellungen an!)



So, jetzt ist aber auch gut. Vielleicht fahren wir ja mal wirklich auf einem Karnevalswagen mit und schmeißen unsere CDs unters Volk - aber erst, wenn's nicht mehr anders geht.





Einen schönen Sommer wünscht Euch allen Euer



Eddi

16.06.2001: Samstag, 16. Juni 2001, 15:12

Mittlerweile wurde übrigens geklärt, dass die Security-Leute vom Tanzbrunnen ein bisschen Panik vor der großen Menge von Besuchern hatten - so viele Besucher waren einfach jahrelang nicht mehr im Tanzbrunnen. Sie sind dann sehr schlecht mit der Situation umgegangen - nächstes Jahr wollen wir auf jeden Fall darauf Einfluss nehmen, dass sie zum einen nett bleiben und zum anderen Familien mit Kindern nicht das Essen und Trinken abnehmen.



Ein riesen-Danke an alle, die so zahlreich mitgeholfen haben, "Jetzt ist Sommer" in die diversen Charts zu katapultieren. (Web-Charts, Cologne-Charts, WOM-Charts, Single-Charts, WDR4-Charts usw. usw.) Für uns ist das ein großer Schritt nach vorne, es ist toll, dass man sich auf Euch verlassen kann.



Die Studio-Aufnahmen schreiten voran und ich bin immer begeisterter. Daniel schleppt einen geilen Titel nach dem anderen an - ich kann die Veröffentlichung kaum erwarten.



Allen ein schönes Wochenende und eine gute Woche! Euer

Eddi

07.06.2001: Donnerstag, 07. Juni 2001, 17:49

Hallo zusammen,





zur Zeit sitzen Daniel und ich wieder beisammen und arrangieren bzw. entwickeln neue Lieder. Eines davon werden wir zusammen mit der erfolgreichen Kölner Band "Brings" ("superjeilezick") aufnehmen - Daniel hat den Text geschrieben, und Peter Brings die Musik. Das wird - superjeil!!



Die anderen drei haben die etwas undankbare Aufgabe, durch die Gegend zu reisen und Radio-Sendern Interviews zu geben - sofern sie bereit waren, uns zu interviewen! Ziel ist nach wie vor, "Jetzt ist Sommer" gespielt zu bekommen - aber da machen uns die meisten Sender mit dem "Format"-Argument einen Strich durch die Rechnung. ("Wir spielen ja auch kein Heavy Metal. Also können wir auch kein a-cappella spielen!") WDR 2 hat uns jetzt z.B. versichert, keinesfalls unser Lied zu spielen - es sei denn, wir kämen damit in die Top 10! Naja, von Platz 78 bis 1 ist es halt noch ein weiter Weg ... vielen Dank für Eure Hilfe dabei!!



Herzliche Grüße von Eddi

30.05.2001: Mittwoch, 30. Mai 2001, 10:44

Hallo alle, die im Tanzbrunnen am Einlass Probleme hatten:





Das ist uns Fünfen und auch unserem Büro SEHR UNANGENEHM. Ich möchte mich herzlich für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen. Ich habe keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte, dass die Ordner sich so benahmen. Selbstverständlich gehen wir dieser Sache nach und sorgen dafür, dass es nächstes Mal anders wird. Nochmals sorry.

28.05.2001: Montag, 28. Mai 2001, 20:16

Grüezi miteinand!



Was für eine bescheuerte Begrüßung! Das entspricht aber auch meinem Geisteszustand: Es herrscht hier GÄHNENDE LEERE!



Hier der Beweis:Ich möchte mich bei allen bedanken, die gestern im Tanzbrunnen waren und für die phänomenale Stimmung gesorgt haben. Ich habe mich super wohl gefühlt, es war einfach genial. (Ich war im "Flow", also alles lief von selber ... z.B. habe ich nicht so getan, als wäre ich Tina Turner - ich WAR Tina Turner.)



DANKE! Gruß Eddi

15.05.2001: Dienstag, 15. Mai 2001, 22:58

Hallo allemal,



(ein kleiner Niederlandismus wird mir ja wohl noch genehmigt werden!)

Ich habe dieses Gästebuch in letzter Zeit STRÄFLICH vernachlässigt. Ich hatte aber auch so wenig Gäste! Dafür BESTRAFE ich mich jetzt heftig (mit der "neunschwänzigen Katze", sonst auch als "Zopf" bekannt - er ist übrigens noch dran.)



Nein, ich habe KEIN Kekstreffen hinter mir, auch wenn dieser Eintrag so klingt. An dieser Stelle ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Christoph Lux, der unsere Bibliothek mit dem besitzenswerten Band "Backen mit Hanf" von Kathrin Gebhardt bereichert hat (Untertitel: "Berauschend gut"). Wir freuen uns drauf!



Und sonst? Muss, ne.





Herzlich: Eddi

18.03.2001: Sonntag, 18. März 2001, 16:35

Jippie!!!






Endlich Urlaub!! Keine Angst: Die Konzerte machen nach wie vor echt Spaß. Aber: Nach einem strrrrressigen Einstieg ins neue Jahr mit vielen Erkältungen - eine Kehlkopfentzündung blieb mir persönlich diesmal (im Gegensatz zu 2000) zum Glück erspart - freue ich mich jetzt auf zwei Wochen konzertfreie Zeit. Das letzte Konzert gestern in Dortmund war ganz weit vorne - jedenfalls hat es nochmal richtig Spaß gemacht, und es waren ja auch über 900 Leute da. Das war schon klasse. Aber jetzt freue ich mich auf ein paar Wochen Freizeit. Was mache ich in meiner Freizeit? Nun: 4xGesangsunterricht, Umzugskisten auspacken, Wohnung aufräumen, Eltern im Teutoburger Wald besuchen, Golf spielen. OK, so muss nicht jeder Urlaub aussehen. Aber gerne dieser.

20.02.2001: Dienstag, 20. Februar 2001, 16:24

Neulich in Itzehoe:



Vier von uns glowten noch fröhlich in der Theaterkneipe nach, als es hieß, das Personal wolle die Garderobe abschließen. Wir sollten also besser unsere Sachen packen und sie ins Auto tun.



Wir sagten also unseren diversen Gesprächs-PartnerInnen, wir wären in fünf Minuten wieder da. Gingen zur Garderobe und sammelten unterwegs den telefonierenden Fünften ein: Clemens. Der bekam nur mit, dass es Zeit zum Packen war. Er legte auf und half kräftig mit.



Als das Auto fertig beladen war, setzte Clemens sich völlig selbstverständlich auf einen Rücksitz. Wir warfen ebenso selbstverständlich die Autotür zu und machten uns auf den Rückweg in die Theaterkneipe. Hinter uns ging die Tür wieder auf und Clemens fragte leicht verdutzt: "Fahren wir nicht ins Hotel?"



Selten so gelacht. Aber vermutlich muss man dabei gewesen sein...

Seite 27 von 31 Seiten