mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

Saris Blog

18.07.2011: Wir proben für die Wunschtour

Hallo zusammen,

wir sind wieder zurück aus dem wetterlich wechselhaften Irland, wo wir einige sehr schöne Songs für unser neues Album aufgenommen haben.
Zurück in Deutschland proben wir in dieser Woche intensiv mit unserem Choreographen Felix Powroslo für die Wunschtour. Da könnt ihr euch auf ein paar schöne, alte Bekannte (Stücke) freuen. Ach ja, die meisten habt ihr euch ja selbst ausgesucht. Natürlich wird es auch ein paar ganz neue Songs zur Wunschtour geben (ist doch klar). Ganz besonders freuen wir uns auf das große Auftakt-Konzert in Düsseldorf. Dort werden wir zum ersten mal unser "Applaus-o-meter" einsetzen. Mit diesem Gerät könnt ihr im Konzert mittels der Stärke eures Applauses zwischen zwei Songs wählen, die wir euch zur Wahl stellen. Das ist Basisdemokratie live!
Schöne Grüße aus unserem Büro,

Sari

08.06.2011: Danke, Danke, Danke

Liebe Leute,

zu meinem gestrigen Existenz-Jubiläum habt ihr mich mit Glückwünschen in Gästebuch und per Mail förmlich überschüttet. Ich habe alleine über 100 Mails mit Glückwünschen bekommen. Grußkarten, Lieder, ja sogar ein YouTube-Video! Ich bin überwältigt und danke euch allen von Herzen. So macht das älter werden großen Spaß, ich kann das nur weiter empfehlen zwinker
Ich wünsche euch allen einen tollen Sommer und hoffe, dass ich den ein oder anderen von euch im Tanzbrunnen wieder sehen werde.
Herzliche Grüße,

euer Sari

17.05.2011: 1.000 € für die Butterflies

Liebe Leser,

auf unserer letzten Tour durch Süddeutschland gab es wieder eine wunderbare Stadtführung, organisiert von Kirsten Esser im Rahmen der "Engel on Tour". Die Stadtführer von "Horch und Schau" führten uns humorvoll und packend durch Würzburg. Begleitet wurde die Führung von der musikalischen Untermalung einer singenden Säge, die ich zum ersten Mal live erlebt habe, und die mich sehr fasziniert hat.
Wie immer ging der Erlös zu 100% an die Straßenkinder von Butterflies, die wir im Rahmen einer Patenschaft bei MISEREOR unterstützen. Diesmal kam die Rekord-Summe von genau 1.000 € zusammen - herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt unterstütz haben! Einen ausführlichen Bericht der Würzburg-Tour könnt ihr hier nachlesen.
Sonnige Grüße,

Sari

12.04.2011: Unser Besuch bei “Lacrima”

Servus Zusammen,

am vergangenen Freitag, unserem freien Tour-Tag in München, haben wir uns mit den Organisatoren und Betroffenen von Lacrima getroffen. Unter der Schirmherrschaft der Johanniter wurde hier ein Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche geschaffen. Bei unserem ersten Kontakt vor ein paar Jahren wurde mir durch Gespräche wieder mal bewusst, wie stark der Tod in unserer Gesellschaft ausgeklammert wird. Das macht es Kindern, die einen Elternteil oder ein Geschwister verloren haben, besonders schwer, denn ihnen fehlt oft ein Gegenüber oder eine Gelegenheit, um über ihre Gefühle zu sprechen, die so ein Verlust hervorruft. Trauer, Hilflosigkeit, manchmal auch Wut brauchen aber Platz, um sich nicht in die Herzen der Kinder zu fressen.

Bei unserem jetzigen Besuch durften wir an einer Zeremonie teilnehmen, bei der jeder, der wollte, eine Kerze für den verstorbenen Angehörigen anzünden konnte. Man sagte seinen Namen und für wen man die Kerze anzündet. Ich habe das als sehr intimen Moment erlebt und war erstaunt, wie mutig viele der Kinder mitgemacht haben. Anschließend gab es noch eine Fragestunde und wir haben für die Kinder "Am Ende des Tages" gesungen. Weil der Text für viele der Kinder auf tragische Weise so dermaßen wahr ist, hatte ich einen riesigen Klos im Hals, so dass ich kaum singen konnte. Zum Abschluss haben wir mit den Kindern zusammen "Jetzt ist Sommer" gesungen.

Ich schreibe das hier, weil mich der Besuch sehr bewegt hat, und weil ich glaube, dass es wichtig ist, die Arbeit von Lacrima bekannt zu machen, denn viele Familien, die einen engen Angehörigen verloren haben, wissen nicht, wo sie sich hinwenden können. Zur Zeit gibt es Lacrima nur in München, aber ich hoffe, dass dieses Projekt Schule machen wird.

München TV hat einen kleinen Beitrag über unseren Besuch gedreht, der am Montag Abend lief. Ihr könnt ihn euch hier im Netz anschauen: WIse Guys zu Besuch bei Lacrima. Herzlichen Dank an Tobias Rilling, den Leiter von Lacrima und an Sonja Steidl von München TV.

Liebe Grüße aus Bozen,

euer Sari

31.03.2011: Das nächste Magazin

Hallo zusammen,

Am vergangenen Montag war Redaktionsschluss für das erste Magazin 2011, das in etwa einem Monat in euren Briefkästen landen soll. Ich finde die Zeit davor immer sehr spannend, weil das Schreiben der Artikel immer ein Rückblick auf das vergangene halbe Jahr ist. Gerade in Zeiten, in denen viel passiert neigt man doch dazu, den Blick nach vorne zu richten, da sind solche Rückblicke sehr wertvoll. Und es ist viel passiert im vergangenen halben Jahr, mein lieber Scholli, das konntet ihr ja auf unserer Homepage verfolgen.
Natürlich wird es im Magazin auch Ausblicke in die Zukunft geben. Zum Beispiel in Form einer Wunschtour-Abstimmung-Karte, für alle, die uns ihre Favoriten lieber per Post statt durchs Internet mitteilen möchten. Oder die Ankündigung der diesjährigen Open Airs (wir kommen wieder in die Waldbühne nach Berlin!!). Und selbstverständlich gibt es jede Menge Fotos - die sind aber alle aus der Vergangenheit!
Mit guten, besten, ja sogar optimalen Grüßen,

Sari

14.03.2011: Empfehlung: Johannes-Passion in Bonn

Hallo liebe Leute,

Eddi, Dän und ich haben jahrelang bei Vox Bona, dem Kammerchor der Kreuzkirche in Bonn mitgesungen. Vor einigen Jahren kam dann der Zeitpunkt, an dem sich Chor und Wise Guys zeitlich nicht mehr kombinieren ließen, und wir mussten den Chor schweren Herzens an den Nagel hängen. Eines der Highlights aus unserer Chorzeit war die szenische Aufführung der Matthäus-Passion mit Chor, Orchester, Tänzern und großartigen Solisten.

Das war 1997. In diesem Jahr, 14 Jahre später, wird in der Kreuzkirche die Johannes-Passion von J.S. Bach szenisch aufgeführt. Auf einer riesigen Mittelbühne, mit Orchester, Tänzern und natürlich mit Vox Bona (letztes Jahr 2. Platz beim Bundes-Chorwettbewerb). Unter den hochkarätigen Solisten findet sich übrigens auch unser Gesangs-Caoch Erik Sohn in der Rolle des Jesus.

Ich kann euch diese einzigartige Inszenierung nur wärmstens empfehlen. Termine für die Aufführungen sind 3. April (Premiere) sowie 8. - 10. April.
Wenn ihr neugierig geworden seid, findet ihr weitere Informationen unter www.johannespassion2011.de

Liebe Grüße,

euer Sari

02.03.2011: Karneval steht vor der Tür

Leeve Jecken (das heißt "Liebe Verrückte" und ist als Kompliment zu verstehen),

morgen beginnt hier in Köln (und Hürth) der Kern der 5. Jahreszeit. Wie immer habe ich noch kein Kostüm, aber eine reichhaltige Verkleidungskiste, aus deren Fundus ich zu improvisieren gedenke. Meine Jungs - und hier meine ich ausnahmsweise mal meine Kinder und nicht die Kollegen - gehen als Cowboys und meine kleine Tochter als Shaun, das Schaf!
Meine anderen Jungs, also die singenden und hüpfenden Kollegen, und ich werden in diesem Jahr erstmals bei einem Karnevalszug mitgehen! Nicht im Rosenmontagszug, denn der ist uns zu lang und mir persönlich auch zu kommerziell, sondern auf dem Sülzer Veedelszoch, der am Dienstag durch unser (z.T. ehemaliges) Stadtviertel geht. Für mich schließt sich hier ein Kreis, denn ich bin schon mit meiner Kindergartengruppe als kleiner Furz auf diesem Zug mitgegangen. Weil wir inzwischen alt, faul und fußkrank sind, haben wir uns einen Wagen organisiert, auf dem wir stehen können. Außerdem haben wir einige Karnevalslieder einstudiert und wir hoffen auf lautstarke Unterstützung vom Straßenrand. Zwar müssen wir auf Ferenc verzichten, aber dafür sind einige unserer engsten Mitarbeiter mit von der Partie. Kamelle gibt's auch, solange der Vorrat reicht.
Kölle Alaaf,

Sari

19.12.2010: Curry-Aprikosen-Sauce

Liebe Schneesurfer,

auf vereinzelten Wunsch, verrate ich an dieser Stelle das – bis eben noch streng geheime – Rezept der Aprikosen-Curry-Sauce (Adventskalender Nr. 7). Diese Sauce passt ausgezeichnet zu jeder Art von Geflügelfleisch, warm und kalt.

Frohe Weihnachten und einen guten Appetit wünscht euch euer

Sari


Man nehme:
100 g Aprikosenmarmelade

100 g Salatmayonnaise

1 – 2 TL Currypulver

Alles gut verrühren und mit

Salz, Pfeffer und einem Schuss Zitronensaft abschmecken.

Tipps:
Die Marmelade sollte möglichst ohne Fruchtstücke sein. Falls ihr keine findet: Quitten-Gelee eignet sich hervorragend als Alternative, aber dann ist es natürlich eine Quitten-Curry-Sauce!

Je nach Geschmack kann man die Sauce noch mit etwas (leicht geschlagener) Schlagsahne verfeinern. Dadurch wird die Sauce noch sämiger!

Es empfiehlt sich, die Sauce über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen.

30.08.2010: Sommerpause beendet

Hallo zusammen,

wir haben unsere Sommerpause beendet und sind wieder mitten im Alltag angekommen. Die Kinder sind wieder auf Schule und Kindergarten verteilt, und uns rauchen die Köpfe von der ersten Bürobesprechung nach sechs Wochen Urlaub. Einzig das Hürther Wetter erleichtert uns den Abschied vom Sommerurlaub. Als eine der ersten Amtshandlungen haben wir heute endgültig den Ausbau unseres Probenraumes beschlossen. Der wird jetzt richtig schick mit großer Spiegelwand und Holzfußboden, dann wird das Proben noch mehr Spaß machen (und unsere Choreografien werden noch synchroner)!

Auch Spaß machen werden die Konzerte, die vor uns liegen. Am Wochenende sind wir zu Gast bei den Bläck Fööss auf dem Roncalliplatz in Köln. Dienstag und Mittwoch nächster Woche ist dann Jördis Tielsch mit ihrer Band zu Gast bei uns in der Philharmonie (ebenfalls in Köln).

Viele Dinge also, auf die wir uns freuen. Es grüßt euch daher voller Vorfreude,

euer Sari

05.07.2010: Paternoster-Interview bei WDR 2

Hallo zusammen,

wie ich ja schon getwittert habe, war ich am vergangenen Mittwoch zum "Paternoster-Interview" bei WDR 2 eingeladen. Der WDR in Köln hat noch einen dieser wunderschön gemächlichen Etagen-Beförderungsmittel in Betrieb. Auf der Rundfahrt über drei (oder vier?) Etagen, während der die Akustik ständig zwischen gesprächigem Flur und Besenkammer schwankte, hat man versucht, mir pikante Details aus dem Privatleben meiner Kollegen zu entlocken. Ob das gelungen ist, ob ich loyal bin, oder ob ich einfach nichts über meine Kollegen zu erzählen weiß, könnt ihr am kommenden Sonntag, dem 11. Juli irgendwann zwischen 11 und 14 Uhr im Rahmen der Sendung "WDR 2 am Sonntag" hören.

Das WDR-Programm im Livestream findet ihr hier: WDR 2 Livestream

Sonnige Grüße aus dem Rheinland,

euer Sari

Seite 4 von 10 Seiten