mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

News

09.05.2009: Unsere neue DVD

Zweite Chartswoche: Unsere neue DVD belegt in der zweiten Woche nach ihrem Erscheinen Platz 94 der deutschen Album-Charts!!! In der ersten Woche war sie noch auf Platz 26.... allerdings hatten wir überhaupt nicht mit einem Chartseinstieg gerechnet. Musik-DVDs werden chartstechnisch zu den CDs gezählt; mit unseren beiden ersten DVDs war es uns jedoch nicht gelungen, die Top 100 zu erreichen.

Wir freuen uns - danke an alle Käufer der DVD!



Hier findet Ihr die Trackliste:

ganzen Beitrag lesen


Die Trackliste der DVD



1. Am Anfang
2. Relativ
3. Es ist nicht immer leicht
4. Sonnenschein
5. Jetzt & Hier
6. Tekkno
7. Seemann
8. Jeden Samstag
9. Langsam
10. Moin!
11. Angels
12. Quäl dich fit
13. Alles in die Luft
14. Nur für dich
16. Sing mal wieder
17. Schunkeln
18. Ohrwurm

Außerdem:
Ausführliche Doku über uns von Katrin Mehnert (ca. 75 Minuten)
Videoclip "Es ist nicht immer leicht"
Video-Quiz mit Extras

vor 06.04.2009: “Tim und der Apfelquieker”, das zweite Buch von ...



"Tim und der Apfelquieker", das zweite Buch von Anette Dewitz, ist im Dezember 2008 erschienen.

ganzen Beitrag lesen



Tim findet ein seltsames Tier. Er nimmt es mit nach Hause und bekommt unerwartete Probleme. Wie er damit umgeht und auf welchem Weg er eine Lösung findet, kann man in "Tim und der Apfelquieker" nachlesen.
Nach "Als die kleine Giraffe ihre Punkte verlor", ist der Apfelquieker das zweite Buch von Anette. Natürlich wieder mit vielen bunten Illustrationen.
Informationen auf www.gurkentee.de


vor 06.04.2009: Wir verlinken Fanseiten

Wenn Ihr eine Wise-Guys-Fanseite betreibt oder eine gute Seite kennt, auf der es zumindest in weiten Teilen um die Wise Guys geht, dann können wir diese Seite verlinken, wenn wir sie in Ordnung finden (so, wie wir das mit dem "inoffiziellen Wise-Guys-Fanclub" ja bereits getan haben - siehe "Mix" und "Links", dann "Homepages mit Wise-Guys-Bezug").

Falls Ihr daran Interesse habt, schickt bitte eine Mail mit der Adresse der betreffenden Seite an (Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen).

vor 06.04.2009: Vorhang auf für den neuen Mann



Der Termin für das erste Wise-Guys-Konzert mit dem neuen Band-Mitglied Nils Olfert steht fest: Am Donnerstag, 8. Januar 2009 um 20 Uhr heißen wir unseren neuen Gesangs-Kollegen auf der Bühne der historischen Stadthalle Wuppertal willkommen. Mehr Infos über Nils im demnächst erscheinenden Wise-Guys-Magazin und unter

ganzen Beitrag lesen

Der Termin für das erste Wise-Guys-Konzert mit dem neuen Band-Mitglied Nils Olfert steht fest: Am Donnerstag, 8. Januar 2009 um 20 Uhr heißen wir unseren neuen Gesangs-Kollegen auf der Bühne der historischen Stadthalle Wuppertal willkommen.

Nils Olfert heißt der Mann aus dem hohen Norden, der ab Januar '09 als fünfte Stimme mit uns singt und tourt. Der 32-jährige Sänger hat uns bei der Kandidatensuche musikalisch wie menschlich überzeugt. Zur Zeit übt Nils Melodien, Songtexte und Choreographien ein, war beim Foto-Shooting in Hamburg und auf Borkum und inkognito auf vielen Wise Guys Konzerten. Seine ersten musikalischen Sporen hat Nils als Kind in verschiedenen Chören im Kieler Umland verdient. 2002 gewann er mit einem klassischen Gesangsstück den regionalen Nachwuchs-Wettbewerb „Musical and More“, ab 2003 finanzierte er sein Biologie-Studium als Frontsänger bei der Kieler Coverband “Tiffany”. Am 8. Januar in Wuppertal könnt Ihr den neuen Wise Guy Nils im Konzert kennen lernen. Kleine Gastauftritte wird er auch schon vor Jahreswechsel bei zwei wichtigen Konzerten haben: Ende November in Hannover bei der Aufzeichnung der DVD, und Ende Dezember in Essen beim Abschiedskonzert von Clemens, der seinem Nachfolger übrigens alles Gute wünscht.

Nach 13 Jahren in konstanter Besetzung verändert sich mit einer frischen Stimme natürlich auch der Sound der Wise Guys. Den höchsten Ton trifft ab jetzt nicht mehr Eddi, sondern Nils. Eddi sagt: “Endlich haben wir einen waschechten Tenor in der Band!” Dän spricht für alle Musiker, wenn er sich auf einen neuen Abschnitt der Band-Geschichte freut: „Wir entwickeln uns stetig weiter. Wir haben ja von Beginn an gesagt, dass wir keinen neuen Clemens suchen, sondern einen neuen Wise Guy. Das ist uns tatsächlich gelungen, und wir freuen uns drauf, mit Nils auf der Bühne zu singen.“ Ferenc betont, dass die meisten Songs, die Clemens gesungen hat, zunächst mal aus dem Programm verschwinden werden: „Nummern wie 'Schunkeln', 'Mädchen lach doch mal' oder 'Ohrwurm' sind natürlich mit Clemens verbunden und werden daher ab 2009 erst mal nicht mehr live zu hören sein. Nils wird sich seine Sporen mit anderen Titeln verdienen müssen – lasst euch überraschen!“ Hier findet Ihr ein Ausschnitt aus einer Probe mit Nils - und Clemens, also zu sechst - in Hamburg. Wir haben den Robbie-Williams-Song „Angels“, mit dem Nils sich bei uns bewarb und uns überzeugte, a-cappella arrangiert.

Video mp4 (7MB)
Video mov (40MB)
(Bildqualität mäßig! Wenn möglich, bitte die mp4 Version laden)

„Es ist eine aufregende Zeit und manchmal auch echt anstrengend mit der Pendelei zwischen Kiel und Köln“, findet Nils, „aber jetzt sitzt schon so gut wie alles, es kann von mir aus bald losgehen.“ Sari bewundert die Beharrlichkeit, mit der Nils das Repertoire einübt: “Das ist eine irre Leistung, das ganze Programm auf einen Schlag auswendig zu lernen, mit allen Choreografien. So etwas musste von uns nie jemand tun, wir haben ja alles peu à peu dazugelernt.”

Ein Wort vom Neuen

Moin! Ich bin Nils, „der Neue“. Ich komme aus dem hohen Norden, der wunderschönen Landeshauptstadt Kiel und bin ein echter Jung von der Waterkant. Ich bin 32 Jahre alt und singe für mein Leben gerne. Bis vor ein paar Wochen hätte ich mir nicht vorstellen können, dass sich mein Leben bald so stark verändern würde. Bei den Proben mit den Wise Guys habe ich schon einen sehr positiven Eindruck von Köln bekommen. Ende Dezember ziehe ich denn auch dahin. Ich freue mich riesig auf das Tourleben und die Live-Konzerte mit den Jungs, bei denen ich bestimmt viele von Euch kennen lernen werde. Dass ich jetzt zu den Wise Guys gehöre, kann ich immer noch nicht richtig fassen. Alles, was in der letzten Zeit um mich herum passiert und passiert ist, ist wie ein Traum für mich. So richtig werde ich es wahrscheinlich erst begreifen, wenn ich das erste Mal auf der Bühne stehe und für Euch singen darf. Ich freue mich riesig, ein Wise Guy zu sein, und sehe Euch dann hoffentlich bald, Euer Nils

Wir sind alle sehr gespannt auf den neuen Abschnitt in unserer Band-Geschichte. Übrigens erreicht Ihr jetzt schon Nils unter (Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen).





vor 06.04.2009: “Es ist nicht immer leicht”

An alle die es noch nicht wissen: Unser Videoclip zu dem Song "Es ist nicht immer leicht" ist jetzt auch auf YouTube. Einfach hier klicken.

vor 06.04.2009: “Frei!”: Ein halbes Jahr in den Top 100!

In der kommenden Woche belegt unser aktuelles Studioalbum "Frei!" in den deutschen Albumcharts Platz 98. Die CD hatte die Top 100 zuvor bereits zweimal verlassen. Insgesamt war unser erfolgreichstes Album damit sechsundzwanzig Wochen - also ein halbes Jahr - in den Charts - in der ersten Woche sogar auf Platz 2!!!

vor 06.04.2009: Unser neues Album “Frei!”

("Mehr dazu" anklicken)

Das Cover der CD

ganzen Beitrag lesen



Neuer Rekord:
"Frei!" sechsundzwanzig Wochen in den Charts:
Höchste Platzierung war Platz 2!

In der sechsundzwanzigsten (!!) Charts-Woche wurde die "Frei!" in den Charts auf Platz 98 geführt. Unser aktuelles Album war also ein halbes Jahr unter den Top 100 und hat dadurch auch, was die Dauer betrifft, unseren bisherigen Chartsrekord weit übertroffen (denn das Vorgänger-Album "Radio" war ja "nur" sechzehn Wochen in den deutschen Album-Charts).

Das Album war nach seinem Erscheinen dank Euch vier Wochen lang in den Top Ten - auch das natürlich ein absoluter Rekord für uns und für A-cappella-CDs in Deutschland allgemein!!!! Die "Frei!" ist nach "Klartext"(10) und "Radio"(3) unser drittes Top-Ten-Album!!!

Die Charts-Platzierungen unserer CD "Frei!" im Einzelnen:
Erste Woche: Platz 2
Zweite Woche: Platz 5
Dritte Woche: Platz 5
Vierte Woche: Platz 7
Fünfte Woche: Platz 16
Sechste Woche: Platz 24
Siebte Woche: Platz 39
Achte Woche: Platz 45
Neunte Woche: Platz 46
Zehnte Woche: Platz 52
Elfte Woche: Platz 49
Zwölfte Woche: Platz 60
Dreizehnte Woche: Platz 59
Vierzehnte Woche: Platz 66
Fünfzehnte Woche: Platz 71
Sechzehnte Woche: Platz 75
Siebzehnte Woche: Platz 66
Achtzehnte Woche Platz 71
Neunzehnte Woche Platz 57
Zwanzigste Woche Platz 75
Einundzwanzigste Woche Platz 84
Zweiundzwanzigste Woche Platz 91
Dreiundzwanzigste Woche Platz 94
Vierundzwanzigste Woche Platz 100
Fünfundzwanzigste Woche Platz 93
Sechsundzwanzigste Woche Platz 98


Danke an Euch alle! Wir freuen uns sehr!!!!

Eure
Wise Guys

Die Trackliste mit den Leadstimmen, kurzen Soundschnipseln und Kommentaren von Dän:

1. Am Anfang (Leadgesang: Eddi)
Am Anfang
Am Anfang ist unser neuer Opener - für die Bühne und für das Album. Der Text stellt ein Zitat aus dem Film "Matrix" auf den Kopf ("Everything that has a beginning has an end") - denn alles was ein Ende hat, muss ja auch mal irgendwie angefangen haben. Das Ganze ist natürlich eher augenzwinkernd als tiefgründig, aber der Song ist tatsächlich ein guter Anfang. Die Musik, die ich für diesen Song zunächst geschrieben hatte, wurde von Erik Sohn und Eddi noch mal kräftig überarbeitet; so bekam der Titel seine jetzige Energie und Wirkung.

2. Relativ (Leadgesang: Dän)
Relativ
Von den 20 verschiedenen Titeln auf der "Frei!" ist Relativ der älteste. Er kam schon bald nach der Veröffentlichung des Albums "Radio" in unser Bühnenprogramm und erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit. Dieser Song entstand ziemlich zügig - das ist nicht immer, aber doch oft ein gutes Zeichen. Hier habe ich den Eindruck, dass Text und Musik schon aus einem Guss kommen und alles stimmig ist. Die Idee kam, glaube ich, tatsächlich während einer Unterhaltung, in der mein Gegenüber das Wort "relativ" relativ oft benutzte...

3. Es ist nicht immer leicht (Leadgesang: Sari)
Es ist nicht immer leicht
Dieser Titel entstand ganz kurz vor Toreschluss bei der "Frei!"-Produktion, es war das letzte Lied, das ich für diese CD schrieb. Reizvoll fand ich die Idee, eine besonders leichte Melodie zu schreiben, obwohl der Text ja das Gegenteil behauptet. Und jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Aktualität noch ein Weilchen vorhält.
Die Wiederholung des letzten Refrains haben wir mit vielen Zusatzstimmen richtig schön "aufgebrezelt". Da ist es manchmal einfach toll, die Studiomöglichkeiten auszuschöpfen. Eine CD ist eben einfach etwas anderes als die Live-Situation - im Guten wie im Schlechten.

4. Ich will zu dir (Leadgesang: Dän)
Ich will zu dir
Ein Liebeslied. Hier hatte ich zuerst die Refrainmelodie, was man vielleicht auch merkt. Das Stück geht ohne große Umschweife los und kommt musikalisch und textlich gleich auf den Punkt. Wie genau man die Situation des Erzählers hier deuten will, ist wie immer jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall ist Ich will zu dir durch die Musik, aber auch durch dieses "will" viel kompromissloser als andere Liebeslieder, die ich geschrieben habe.

5. Die ersten warmen Tage (Leadgesang: Clemens)
Die ersten warmen Tage
Jetzt zu Karneval lief ein wirklich uraltes Lied der Bläck Fööss in der Kneipe: "Wenn de Sonn schön schingk". Als ich das hörte, fiel mir auf, dass das inhaltlich nicht so weit weg ist von Die ersten warmen Tage. Es geht einfach darum, dieses Wohlbehagen, dass man manchmal im Frühling hat, in Musik und Wort zu verwandeln. Ich finde, dass der Song sehr gut zu Clemens' Stimme passt.

6. Alles in die Luft (Leadgesang: Eddi und Sari)
Hier fliegt gleich alles in die Luft
Alles in die Luft sollte eigentlich "Hier fliegt gleich alles in die Luft" heißen, aber das kriegt man ja auf kein CD-Cover. Jedenfalls hatte ich den Text mit zum Kreativblock nach Borkum gebracht und ihn dann Erik und Eddi zur Vertonung überlassen. ich hatte nicht die geringste Ahnung, wie man aus diesem Text, der dreimal die Richtung wechselt, ein Lied machen soll. Aber die beiden lösten das mit links. Die Musik ist genial. Und völlig anders als alle anderen Wise-Guys-Songs vorher.

7. Schiller (Leadgesang: Eddi)
Schiller
Schon vor Jahren riet uns ein guter Kumpel, mal eine A-cappella-Version von Michael Jacksons "Thriller" zu wagen. Vor etwas mehr als einem Jahr war es dann so weit. Für die Bühne hatten wir von Anfang an eine aufwändige Choreografie erarbeitet. Die Studioversion haben wir jetzt ebenfalls stark erweitert und an das Original angeglichen. Alles, inklusive der "singenden Säge" im Mittelteil, ist natürlich a cappella - obwohl das beim Hören tatsächlich schwer zu glauben. Sari als Trompetenchor ist auch nicht zu verachten...

8. Wir hatten eine gute Zeit (Leadgesang: Eddi)
Wir hatten eine gute Zeit
Wir hatten eine gute Zeit ist eine ganz ruhige, homophone Ballade, deren Musik Eddi geschrieben hat. Über weite Strecken des Liedes singen wir alle fünf den Text zusammen, wodurch das Lied seine Tiefe gewinnt. Wir haben das Arrangement exakt wie in der Livesituation belassen.
Der Text erzählt von einer Abschiedssituation, in der man gleich mehrere Menschen verlassen muss. Auch hier gilt: Welche Situation genau damit gemeint ist, kann jeder für sich selbst entscheiden.

9. Seemann (Leadgesang: Ferenc)
Seemann
Dass die Idee, unserem in Bremen aufgewachsenen Bass Ferenc, der zudem noch in seiner Bundeswehrzeit zur See gefahren ist, ein echtes Seemannslied auf den Leib zu schreiben, erst so spät entstand (sie kam übrigens von einem befreundeten Fan), ist eigentlich kaum zu glauben. Nicht zuletzt wegen Ferenc Performance und wegen der Schlusspointe macht uns das Lied auch auf der Bühne immer viel Spaß.

10. Sonnenschein (Leadgesang: Dän)
Sonnenschein
Wieder ein Song, bei dem die Musik zuerst da war. Das Lied Sonnenschein erzählt von einer Frau, die einfach ein Sonnenschein ist. So banal das klingt. Aber es gibt einfach manchmal Menschen, die mit so viel Ausstrahlung, Schönheit und ansteckender Fröhlichkeit gesegnet sind, dass man sich dem nicht entziehen kann. Und dabei ist es dann auch egal, in welcher Beziehung man selbst zu diesem Menschen steht. Fast.

11. Das Wasser (Leadgesang: Eddi)
Das Wasser
Der Titel Das Wasser ist für mich das Symbol für die ernsthafte Seite des Albums "Frei!" und somit ein ganz wichtiger Song. Die Musik ist eine sehr groß angelegte, sehr emotionale Ballade, die wir, besonders im Refrain, ganz auf Klang und Sound ausgerichtet haben. Über den Inhalt will ich gar nichts schreiben, weil dieses Lied dasjenige ist, das mit Sicherheit den größten Interpretationsspielraum lässt. Dieses Lied hat bei der Erarbeitung des Arrangements im Studio einen Riesenspaß gemacht.

12. Nonverbale Kommunikation (Leadgesang: Clemens, Dän, Sari)
Nonverbale Kommunikation
Da wir in Nonverbale Kommunikation drei verschiedene (wenn auch sehr kurze) Geschichten erzählen, lag es nahe, die Leadstimme auch an drei Sänger zu verteilen. Sari, Clemens und ich besingen Momente, in denen Taten mehr zählen als Worte.

13. Langsam (Leadgesang: Sari)
Langsam
Langsam (Musik: Eddi) ist eines dieser Lieder, die schon beim Einüben Spaß machen. Wie der Titel schon verrät, rufen wir alle Hektiker und Gestressten dieser Welt zum großen Pausemachen auf. Auch wenn dieser Ruf ungehört verhallt: Die Nummer hat wirklich eine beruhigende Wirkung auf jeden, der sich Zeit nimmt, sie anzuhören.

14. Paris (Leadgesang: Dän)
Paris
Auch Paris ist schon seit einiger Zeit in unserem Bühnenprogramm. Zur Grundidee, dem Deutsch-Französischen Sprachgemisch im Kontext einer unglücklichen Liebesgeschichte, kam beim Schreiben dann der Einfall, soziale Spannungen in den Vororten kurzerhand in das romantische Szenario der französischen Hauptstadt einzubinden.

15. Jeden Samstag (Leadgesang: Clemens)
Jeden Samstag
Der Reggae-Charakter von Jeden Samstag macht uns auf der Bühne großen Spaß. Die Studiofassung haben wir leicht beschleunigt aufgenommen und um ein paar Einwürfe ergänzt, die auf der Bühne fehlen.
Ich saß eines Samstags in einer Kneipe und schaute mit Freunden die Bundesligakonferenz auf Premiere. Beim Blick in die Runde wurde mir plötzlich klar, dass der Unterschied zum klassischen, wahrscheinlich längst ausgestorbenen "Damen-Kaffeekränzchen" erschreckend gering ist. So entstand die Idee.

16. Quäl dich fit (Leadgesang: Sari)
Quäl dich fit
Vergleichsweise spät innerhalb der "Frei!"-Produktion entstand Quäl dich fit. Eine Uptempo-Nummer mit viel Energie, die den aktuellen Fitness- und Gesundheitswahn, vor allem aber die damit einhergehende Verbots-Lust aufgreift.

17. Meine Deutschlehrerin (Leadgesang: Dän)
Deutschlehrerin
Ich habe noch nie einen Song in kürzerer Zeit geschrieben als Meine Deutschlehrerin: Text und Musik waren in einer Stunde fertig. So was hatte ich noch nie erlebt. Ich habe den Song dann im Garten unseres Borkumer Ferienhauses dem Eddi vorspielen wollen, was allerdings halb daran scheiterte, dass wir beide immer wieder zu sehr lachen mussten. Live ist es sehr spannend, zu erleben, wie lang es dauert, bis die Leute kapieren, wie der Hase läuft. Außerdem ist es eine Konzentrationsübung, beim Singen ernst zu bleiben.

18. ChaChaCha auf’m Dach (Leadgesang: Sari)
Cha Cha Cha
Der ChaChaCha ist schon ein paar Jahre alt und wäre wohl in Vergessenheit geraten, hätte Anette Dewitz nicht ein paar liebevolle Illustrationen zu einem Demotape von mir angefertigt. Nachdem dieser "Clip" dann im Internet zu sehen war, erfreute sich der Song bald großer Beliebtheit. Letztlich haben wir dann gerne dem Drängen vieler Fans nachgegeben und ihn mit auf das neue Album gepackt - jetzt mit Sari als Hauptstimme.

19. Nummer drei (Leadgesang: Eddi)
Nummer drei
Dieser Song erzählt in Form einer Ballade (und leicht überspitzt...) von den Veränderungen, die unweigerlich eintreten, wenn man zum ersten Mal Vater wurde. Eddi singt diesen Titel mit viel Überzeugungskraft.

20. Herbst am See (Leadgesang: Dän)
Herbst am See
Eine weitere groß angelegte Ballade zum Thema Trennung, die textlich eigentlich eher ein Gedicht ist und mit vielen Bildern arbeitet. Auch hier hatten wir sehr viel Spaß im Studio.

21. Paris (mit den Bremer Philharmonikern, Leadgesang: Dän)
Paris mit den Bremern
Unsere Konzerte im Sommer 2007 mit den Bremer Philharmonikern waren für uns alle ein fantastisches Erlebnis. Für alle, die nicht dabei waren, haben wir die Liveaufnahme von Paris mit auf das Album genommen. Hier kommt auch sehr deutlich raus, wie genial die Orchesterarrangements von Peter Schneider waren, die er eigens für diese Konzerte für uns geschrieben hatte.



Der Clip-Kalender zur Albumproduktion

(Idee, Schnitt und Kamera: Anette Dewitz)

Clip 19:

Fotoshooting im "Flow Rider" Borkum (in .avi Format)
Fotoshooting im "Flow Rider" Borkum (in .mpg Format)

Clip 18:

Die ersten warmen Tage (in .avi Format)
Die ersten warmen Tage (in .mpg Format)

Clip 17:

Fotoshooting: Der Pegel steigt (in .avi Format)
Fotoshooting: Der Pegel steigt (in .mpg Format)

Clip 16:

Ferenc über Tauchprofis (in .avi Format)
Ferenc über Tauchprofis (in .mpg Format)

Clip 15:

Clemens über Erik (in .avi Format)
Clemens über Erik (in .mpg Format)

Clip 14:

Bool! (in .avi Format)
Bool! (in .mpg Format)

Clip 13:

Unser Produzent Üw (in .avi Format)
Unser Produzent Üw (in .mpg Format)

Clip 12:

Fotoshooting IV (in .avi Format)
Fotoshooting IV (in .mpg Format)

Clip 11:

Major-Sonnenscheinprobe (in .avi Format)
Major-Sonnenscheinprobe (in .mpg Format)

Clip 10:

Dän mag "Leicht" (in .avi Format)
Dän mag "Leicht" (in .mpg Format)

Clip 9:

Sari mag Vielseitigkeit (in .avi Format)
Sari mag Vielseitigkeit (in .mpg Format)

Clip 8:


Fotoshooting III (in .avi Format)
Fotoshooting III (in .mpg Format)

Clip 7:

Clemens hat Spaß (in .avi Format)
Clemens hat Spaß (in .mpg Format)

Clip 6:

Däns Nebenstimmensession (in .avi Format)
Däns Nebenstimmensession (in .mpg Format)

Clip 5:

Fotoshooting II (in .avi Format)
Fotoshooting II (in .mpg Format)

Clip 4:

Eddi mag Südfrankreich (in .avi Format)
Eddi mag Südfrankreich (in .mpg Format)

Clip 3:

Sirenen-Eddi (in .avi Format)
Sirenen_eddi (in .mpg Format)

Clip 2:

Interview (in .avi Format)
Interview (in .mpg Format)

Clip 1:

Cover-Fotoshooting (in .avi Format)
Cover-Fotoshooting (in .mpg Format)


Das Coverfoto entstand während unserer Inseltour 2007 auf bzw. direkt vor der Nordseeinsel Borkum. Dort hatten wir mehrere Fotosessions mit unserem Lieblingsfotografen Guido Kollmeier. Das Wetter war nicht besonders sommerlich und die Nordsee zeigte sich an diesem Tag eher von ihrer unkaribischen Seite, was aber keineswegs unpassend war. Höchstens etwas kühl.

Die Songs

Unser neues Album "Frei!" enthält 21 Songs. Das ist wahnsinnig viel. Finden wir.

Wir haben bei 20 Titeln auf den Einsatz jedweder Instrumente verzichtet. Dafür haben wir bei Nummer 21 gleich ein ganzes philharmonisches Orchester am Start. Wenn schon nicht a cappella, dann auch richtig! zwinker
20 Titel haben wir komplett selbst geschrieben (Text und Musik), bei einem Titel haben wir uns einer Komposition von Michael Jackson bedient, was uns netter Weise erlaubt wurde.
Die CD hat eine Spielzeit von weit über einer Stunde. Und: Es gibt diesmal tatsächlich KEINEN Hidden Track, also keine versteckte Nummer nach dem offiziellen letzten Lied. Nur, damit niemand verzweifelt sucht. Denn diesmal stimmt das wirklich.

Die Hauptstimmen auf "Frei!"

Dän zur Frage, wie bei uns die Leadstimmen verteilt werden

Manche von Euch fragen sich, warum es auch auf "Frei!" keine ausgewogenere Verteilung der Hauptstimmen gibt. Davon ausgehend, dass Ferenc nur einmal die Leadstimme singt, weil er ansonsten als Bass gebraucht wird, hätte ja theoretisch jeder andere Wise Guy exakt fünf Leadstimmen übernehmen können.

So schön das im Sinne einer Ausgeglichenheit sicherlich wäre, so schwierig (bzw. unmöglich) ist es, so etwas umzusetzen.

Zunächst einmal wissen wir, wenn die ersten Hauptstimmen neuer Songs vergeben werden, noch überhaupt nicht, wieviele Songs insgesamt auf der CD landen werden. Es ist also in einer frühen Phase der Erstellung eines Albums unmöglich, eine spätere exakte Ausgeglichenheit im Blick zu haben. Und wenn einer von uns einen Song mehrfach auf der Bühne gemacht hat, behält er ihn auch später auf der CD - egal, wieviele Leadstimmen er dann bereits hat.

Da ich die allermeisten Lieder schreibe, ist es natürlich klar, dass ich zumindest in den meisten Fällen am schnellsten weiß, wie die Leadstimme "geht" oder wie ein Titel interpretiert werden könnte - ich habe ihn mir schließlich ausgedacht. Bei einzelnen (wenigen!) Liedern weiß ich auch schon während des Schreibens, dass ich selbst die Hauptstimme machen will (hier z.B. bei "Sonnenschein" und "Ich will zu dir"). Aber im Allgemeinen bin ich immer sehr daran interessiert, dass wir eine möglichst homogene Verteilung der Leadsänger erzielen.

Prinzipiell entscheiden wir fünf, wer bei einem neuen Lied die Hauptstimme übernimmt. Unser Gesangscoach Erik Sohn und der Produzent Uwe Baltrusch schalten sich jedoch ebenfalls in die Entscheidungsfindung ein.

Manchmal gibt es Lieder, für die sich mehrere "Kandidaten bewerben". Die üben dann jeweils die Hauptstimmen ein und wir proben die Songs zunächst im Wechsel mit den zwei oder drei Interessenten. Der nach allgemeiner Auffassung beste bzw. am besten zum Song passende Sänger erhält dann irgendwann den Zuschlag. Wie Ihr dem einen Clip (ich glaube Nummer 10) entnehmen konntet, hatte z.B. auch Eddi sich für "Es ist nicht immer leicht" interessiert, Clemens ebenfalls. Im Endeffekt erschien jedoch Sari für diese Nummer einen Tick besser geeignet.

Bei "Deutschlehrerin" war z.B. zunächst Clemens als Hauptstimme gedacht. Allerdings passte die Tonart nicht zu seiner Stimmlage. Wir haben den Titel dann auch tiefer ausprobiert - das jedoch funktionierte dann vom Gesamtsound her nicht mehr, es klang einfach "zu tief". Also übernahm ich den Titel, obwohl mir beim Schreiben eindeutig Clemens als Leadsänger im Sinn war.

Dann gibt es aber auch Lieder, die jemand nicht singen möchte. Den "ChaChaCha" wollte ich nicht unbedingt als Hauptstimme machen, also schlug Sari zu (damit meine ich, dass er den Leadgesang übernahm, nicht, dass er mich körperlich angegriffen hätte). Das Lied "Nummer drei" wollte außer Eddi und mir niemand unbedingt machen.

Es gibt auch noch andere Beispiele, wo jemand sagte: "Dieses Lied ist nicht mein Favorit, das kann gerne jemand Anderes übernehmen". Dann hat es ja auch wenig Zweck, dem betreffenden Sänger die Leadstimme anzuvertrauen.

Ihr seht also: Es ist ein schwieriger und umfangreicher Prozess. Ich kann aber guten Gewissens sagen, dass wir alle Entscheidungen ausschließlich zugunsten eines möglichst guten Albums zu treffen versucht und getroffen haben.




vor 06.04.2009: Hier gibt’s einen “Frei!”-Screensaver zum Runterladen - viel Spaß!

Bildschirmschoner für PC
Bildschirmschoner für MAC

vor 06.04.2009: 26.2.2009, 19:30 Uhr, Lichtburg Essen: “Slumdog Millionär”-Preview mit den Wise Guys


Nachdem der Film bereits mit vier Golden Globes ausgezeichnet wurde, kamen in der Nacht auf Rosenmontag noch 8 Oscars hinzu, unter anderem der für den besten Film. Damit ist "Slumdog Millionär" der Gewinner der diesjährigen Academy Awards.

26.2.09: "Slumdog Millionär" Kino-Preview mit den Wise Guys in Essen:

Schaut euch mit uns zusammen diesen wunderbaren Film von Danny Boyle vor dem offiziellen Deutschlandstart an - zugunsten des Butterflies-Projekts von MISEREOR!!! Mehr über den Film, wo und wie ihr noch an Karten kommt findet ihr wie immer unter "Mehr dazu".






ganzen Beitrag lesen

Schaut den mit vier Golden Globes ausgezeichneten und für zehn (!) Oscars nominierten Film von Danny Boyle vor dem offiziellen Deutschlandstart mit uns zusammen - zugunsten des Butterflies-Projekts von MISEREOR!!! Wir haben extrem viel Gutes über diesen Film gehört und sind selbst sehr gespannt. Am Abend werden wir kurz vor der Vorstellung ein bis zwei Songs live singen. Der Erlös geht an das von uns mitunterstützte Butterflies-Projekt für die Straßenkinder in Delhi, was ja thematisch nicht so sehr weit vom Film entfernt ist. Wir erhoffen, auf diese Weise nicht nur Geld, sondern natürlich auch weitere Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für die Butterflies zu bekommen.

Kartenerwerb:
Tickets sind zum Preis von 9,-€ erhältlich unter (online) (Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen) und telefonisch unter 0201/ 231023
Der Film ist freigegeben ab 12 Jahren (FSK).



Hier noch mal der Flyer als PDF zum Download:
Der Text als pdf zum download


vor 06.04.2009: Tanzbrunnen 2008: Die ersten Bilder



Wir haben dank Euch unseren eigenen (Welt-)Rekord gebrochen: Noch nie gab es ein größeres "Bezahl"-Konzert einer einzelnen A-cappella-Band (beim Kirchentag mit 70.000 Zuschauern war der Eintritt ja frei...)!
Die Stimmung im Tanzbrunnen war einfach gigantisch, das Wetter hielt, unsere Gäste von "SambaCabana" heizten ordentlich ein - ein toller Tag! Wir sind sehr froh. DANKE!!!!
Hier findet Ihr die ersten Fotos von Kim Heisterkamp! Weitere Bilder folgen.

ganzen Beitrag lesen

Alle Fotos von Kim Heisterkamp

So voll war's noch nie: 14.000 Menschen standen im Tanzbrunnen.
Dabei hat das Wetter wohl noch den einen oder anderen Besucher abgeschreckt.


"...und dass wir alle hier zusammen sind!"


Der Schluss von "Wo der Pfeffer wächst".


"Mädchen lach doch mal" mit unseren Gästen von "SambaCabana".


"Jetzt und hier".


Sari wirbt für brutalstgesunden Lebenswandel in "Quäl dich fit".


Der "Tekkno".


Das Publikum versucht verzweifelt, sich auf Eddis Stagediving einzustimmen.



Der Blick von hinter der Bühne.


"Ruf doch mal an"...

Seite 31 von 54 Seiten