mehr KontrastKontrast
SchriftgrößeAAA

News

vor 06.04.2009: SWR1-Interview


Hier könnt Ihr das SWR1 - Interview im Real-Audio-Format anhören. Aus Copyright-Gründen liegen hier nur die Textabschnitte des Interviews.
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

ganzen Beitrag lesen

Liebe WISE GUYS - Interview-Hörer,
Leider hat es am Sonntag einige Mißverständnisse gegeben, die dazu geführt haben, dass manche Hörer das Interview auf SWR1 verpasst haben. Hiermit sei ausdrücklich gesagt, dass diese Missverständnisse sowohl beim Sender als auch innerhalb der Gruppe entstanden sind.
Netterweise hat sich SWR1 bereit erklärt, das Interview auf Ihrer Homepage zum Runterladen zur Verfügung zu stellen.
Wir haben noch eine große Bitte:
Bitte versucht nicht mehr in irgendeiner Weise Einfluß auf die Programmgestaltung bei SWR1 zu nehmen. Natürlich ist es schön, wenn Ihr uns hören wollt und es ist ärgerlich, wenn das nicht geklappt hat, aber wenn versucht wird, die SWR Homepage zu bombadieren, müssen wir befürchten, dass es noch viel ärgerlicher wird und es demnächst dann überhaupt nichts mehr zu hören gibt.

vor 06.04.2009: “Ganz weit vorne” im Radio:

Wenn Ihr Lust habt, ein Lied aus unserem neuen Album mal im Radio zu hören, könnt Ihr Euch selbst mit darum kümmern: Einfach Euren Lieblingssender mit Anrufen, E-Mails oder Faxen bombadieren und Euer Wunschlied höflich, aber energisch fordern! Hier unser Adressenüberblick:

ganzen Beitrag lesen





Radiosender mit Hörer-WunschsendungenInternet-Adresseemail-Adresse
Telefon
Fax
Antenne 1www.antenne1.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Antenne Bayernwww.antenne-bayern.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Antenne Düsseldorfwww.antenne-duesseldorf.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0211 - 930 10 60
Antenne Niedersachsenwww1.antenne.com
Antenne Thüringenwww.antennethueringen.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Bayern 1www.bayern1.de089-5900 4400
Bayern 3www.bayern3.de089-51832
Berlin 88Achtwww.berlin888.de
Bremen 4www.radiobremen.de
Dom-Radiowww.domradio.de
Einslivewww.einslive.de
Energywww.energy.de
Fritzwww.fritz.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
FFHhttp://www.wiseguys.de/legacy/25a0919823ea31b100edf5b555ac6eb5.ffh(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)069-787770
HR 3www.hr-online.de
HR 4www.hr-online.de
Landeswellewww.landeswelle.de
N-Joy Radiowww.n-joy.de
MDR (jump)www.mdr/jump.de0180 - 123 2345
MDR (Sputnik)www.mdr.de/sputnik(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0180-121 0000180-121 2222
NDR 2www.ndr2.de01805-11 77 28
NDR 2www.ndr2.de01805-11 77 28
Ostseewellewww.ostseewelle.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0381 - 49 13 400381 - 49 13 449
Regenbogenwww.radio-regenbogen.de
RPR 1www.rpr.de/eins(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0621-527452
SWR 3www.swr3.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)07221-201907221- 2010
SWR 4www.swr4.de
WDR 2www.wdr2.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0800-5678 2220800-5678 220
WDR 4www.wdr4.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0800-5678 4440800-5678 440
Wellewww.welle.de
Lokale Radiosender
Radio Bielefeldwww.radiobielefeld.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Radio Kölnwww.radio-koeln.de0221-951 99 220221-951 99 21
Radio Lindauwww.radio-lindau.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)08382-96 12 2808382-96 12 13
Radio Lippewww.radiolippe.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Radio MKwww.Radio-MK.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)02371-790 330
Radio WAFwww.radiowaf.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)

vor 06.04.2009: Großes Kino

Clemens Tewinkel ist "der Kuckuck" in

Der Kuckuck

Der Action-Reißer des Sommers 2001 - kostenlos hier!!!
Der Kuckuck
Demnächst hier: - The Making of "Der Kuckuck"
- Interview mit Regisseur Alfred Hüneke
- Portrait des Hauptdarstellers Brad Tewinkel
- Gespräch mit Co-Star Tom Husta

vor 06.04.2009: Tage der Hektik


Die neue Fotostory zur Süd-Tour

ganzen Beitrag lesen

Anm.d.Red.: Geduld, Geduld...die Bilder erscheinen nach einer Weile. Dauert halt je nach dem ziemlich lange, bis sie runtergeladen sind...aber zuviel Unruhe ist ungesund! Der Beweis: Unser bebilderter Süd-Tour Bericht:


Die WISE GUYS featuring Reinhard und David alias Schnurrbart & Co-Schnurrbart in Die neue Fotostory zur Süd-Tour



Mannomann. Was war das wieder für eine Hektik! Unsere Tour durch Süddeutschland war geprägt durch eine unglaubliche Konzentration von Stressfaktoren. Jetzt brauchen wir alle dringend Urlaub im Studio...aber der Reihe nach:

Ein paar Tage vor der richtigen Tour hatten wir ja bereits einen Auftritt beim "Tollwood-Festival" in München. Hier ging der Stress schon los: Der Name erinnerte uns spontan an eine Krankheit, wegen der die Briten eine Zeit lang keine kontinentalen Hunde auf die Insel gelassen haben, worauf hin die beleidigten Festland-Europäer anfingen, aus Rache völlig durchgeknallte Kühe über den Kanal zu schmuggeln. Aber das ist doch noch lange kein Grund, daraus gleich ein Festival zu machen! Und wieso in München? Außerdem hatte es geheißen, wir sollten in einem Zelt auftreten. Das hatten wir allerdings seit unserem letzten gemeinsamen Camping-Urlaub (Frankreich 1993) nur sehr selten gemacht.
Wir wurden dann ein bisschen ruhiger, als wir die Größe des Zelts sahen:


Die Veranstalter erwarteten über 2.000 Zuschauer und versicherten uns, dass wir mit dem späteren Abbau des Zelts nichts am Hut hätten. So weit, so gut.

Nach dem Soundcheck hatten wir fast zwei Stunden Zeit. Ferenc war schon so gestresst, dass er im Backstage-Bereich blieb und versuchte, die Herkunft des Namens "Tollwood" zu ergründen. Die anderen vier wollten sich das nahe gelegene Münchner Olympiastadion und den dazugehörigen -park einmal näher ansehen. Für solche Dinge verabreden wir uns prinzipiell nur noch über Handy:


Hier versucht Clemens, Eddi zu erreichen, um herauszufinden, wo Sari steckt. Eddi kann ihm aber nicht weiterhelfen...


...weil bei Sari permanent besetzt ist. Infolgedessen verständigen wir uns mit optischen Signalen und gehen los. Über eine völlig übertrieben steile Felswand kämpfen wir uns auf einen neben dem Zelt befindlichen Hügel, um uns einen besseren Überblick zu verschaffen. Die nächste Enttäuschung:


Vom berühmten Olympiastadion weit und breit keine Spur. Erschöpft und frustriert sinken wir zu Boden. Ich hätte sooo gerne einmal das Stadion gesehen, in dem der 1.FC Köln 1998 die Bayern mit 2:0 weggeblasen hatte. Aus diesem Grund hatte ich extra noch in mühevoller Konzentrationsarbeit während der Hinfahrt nach München die Tatsache verdrängt, dass der FC trotzdem ein paar Wochen später abgestiegen war. Deshalb beginne ich mit eiskalter Kalkulation, herum zu nölen. Clemens und Sari fallen darauf herein und wollen mir helfen:


Beide versuchen, eine mathematisch-physikalische Erklärung für das Verschwinden des Olympiastadions zu finden, um mich ruhig zu stellen. Auch Eddi greift ein:


Er meditiert, um das Karma zu beruhigen. Plötzlich wächst ihm ein Fernsehturm aus dem Bauch. Sein zweiter Versuch ist ungleich erfolgreicher:


Kraft seiner Meditationsgabe zaubert Eddi den schiefen Turm von Pisa in die Münchner Skyline. Damit gebe ich mich zufrieden. Wir beschließen, uns die Olympiaanlagen einmal genauer anzusehen.


In diesem Freiluftbecken wurden 1972 die Schwimmwettbewerbe ausgetragen. Und die Tretbootregatta. Ich informiere meine Freunde darüber, dass Mark Spitz damals der beste Schwimmer der Welt war...


...und ernte atemloses Interesse.


Ebenfalls interessant: Die Original-Rampe des Wettbewerbs im Speed-Geländerrutschen (Sieger 1972: Wolfgang Raab).


Schließlich finden wir doch noch einen Fußballplatz, sehr enttäuschend allerdings: Die Tore sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen.

Schon wieder werden wir vom Stress gepackt: Wir haben ja heute noch diesen Auftritt in dem großen Zelt! Deshalb machen wir uns wieder auf den Weg und bereiten uns vor.

Der Auftritt verläuft sehr erfolgreich. Wir lernen die Kollegen Lisa Fitz, Django Asül, Patrick Schleifer und Bernd Schmidbauer kennen - übrigens alle sehr nett - und haben es mit einem sehr aufgeweckten und begeisterungsfähigen Münchner Publikum zu tun. Dass wir allerdings trotzdem unter einem enormen nervlichen Druck stehen, beweist Clemens' Verhalten beim Afterglow:


Clemens vergisst gleich mehrere Dinge auf einmal: Erstens, dass man seine Reisetasche nicht die ganze Zeit tragen muss, zweitens, dass es im Festzelt eigentlich lecker warm ist und drittens, dass er Nichtraucher ist. Er zieht sich jedoch geschickt aus der Affäre, in dem er seine Fluppe charmant einer jungen Dame aufnötigt...


...die eigentlich ebenfalls nicht raucht, ihm nun aber aus lauter Mitleid sogar noch mit der rechten Hand die Umhängetasche trägt. Es gibt noch gute Menschen auf der Welt!
Irgendwann brechen wir auf und stellen fest, dass man in München die telefonische Aussage "Taxi kommt in fünf Minuten" genauso einordnen muss wie Köln, nämlich dahingehend, dass der Mensch in der Taxi-Zentrale damit ausdrücken möchte, keine Ahnung zu haben, was man eigentlich von ihm will. Heimatgefühle!

Dann die eigentliche Konzerttour durch den Süden. Beginn im Kurhaus in Wiesbaden. Wir verzocken sicherheitshalber schon vorab unsere Gage im Casino. Anschließend machen wir ein Foto vom Konzertsaal:


Hübsch, gell?


Eddi und ich fühlen uns auf unserem Balkon etwas unfrei. Mag an dem Netzgitter liegen, das man am Kurhaus angebracht hat, damit die Tauben nicht wegfliegen.

Unser allererstes Konzert in Wiesbaden wird ein großer Erfolg. Zur Entspannung stürzen wir uns hinterher ins örtliche Nachtleben und enden in der Havanna-Bar. Ferenc bestellt ein Getränk, dass "Zombie" heißt...


...so aussieht und seinen Konsumenten schon mit Vollendung des ersten Schlucks...


...in einen Untoten verwandelt.

Wir schließen noch auf die Schnelle Freundschaft mit dem Nachtportier unseres Hotels, der dieses Getränk offensichtlich auch schon mal konsumiert hat, und sinken ins Bett.

Achtung! Wir unterbrechen diese Fotostory für ein kleines Bilder-Ratespiel:

Welcher WISE GUY ist das?


Bild 1: Zu sehen (oder auch nicht) ist
Clemens (H)
Dän (W)
Eddi (E)
Ferenc (T)
Sari (A)


Bild 2: Zu sehen ist der Schatten von
Clemens (K)
Dän (O)
Eddi (L)
Ferenc (E)
Sari (A)


(Das in der Mitte ist übrigens eine Hand!!)
Bild 3: Zu sehen ist der Bühnenschatten von
Clemens (L)
Dän (U)
Eddi (B)
Ferenc (O)
Sari (H)


(Es geht hier natürlich um die Person vorne rechts im Bild - die junge Dame ist uns dreister Weise ungebeten vor die Linse gelaufen)
Bild 4: Zu sehen ist
Clemens (Z)
Dän (E)
Eddi (L)
Ferenc (I)
Sari (S)


Bild 5: Zu sehen ist das Kinn von
Clemens (X)
Dän (I)
Eddi (B)
Ferenc (B)
Sari (F)

Diese Bilder entstanden alle auf der Südtour. Wenn Ihr den richtigen WISE GUY erkennt, notiert den hinter dem Namen stehenden Buchstaben. Die Lösungsbuchstaben ergeben dann in der numerischen Reihenfolge das Lösungswort. Dieses Lösungswort schreibt Ihr bitte auf eine separate Postkarte und macht Euch anschließend mal fünf Minuten Gedanken darüber, was es bedeuten könnte. Die Postkarte anschließend zusammenrollen, mit einem Streifen Tesafilm zusammenkleben und zunächst wahlweise als Strohhalm oder Fernrohr benutzen. Anschließend ausreichend frankieren, das Lösungswort noch mal deutlicher draufschreiben und bitte an folgende Adresse schicken:

Redaktion "20 Minuten Köln"
Stichwort WISE-GUYS-FOTO-QUIZ
Hohenzollernring 25b
22450 Tollx


Es winkt ein sensationeller Hauptpreis: Das T-Shirt, das Sari jahrelang bei "Ich will keine a-cappella" getragen hat!!!

Wo waren wir? Ach ja, in Bad Camberg:



Sorry, es ist spät. Die Fortsetzung dieser Geschichte seht Ihr demnächst und exklusiv auf dieser Homepage!


vor 06.04.2009: Der Wise Guys Kalender 2001



Alle Bilder auf einen Blick!

ganzen Beitrag lesen














vor 06.04.2009: Abgefahren!



Die Fotos vom Konzert im Tanzbrunnen

ganzen Beitrag lesen

Das WISE-GUYS-Open-Air im Tanzbrunnen 2001

Endlich sind die ersten Bilder da, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Das Konzert im Tanzbrunnen war ein absolutes Highlight unserer bisherigen Zeit auf der Bühne. Es war nicht nur die unglaubliche Besucherzahl, sondern vor allem die Atmosphäre, die diesen Tag - so abgedroschen das auch klingt - für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Irgendwie lief an diesem Tag einfach alles rund, sogar das Wetter war auf unserer Seite (im Gegensatz zum Vorjahr). Die unangenehmen Zustände bei der Einlasskontrolle waren bei diesem Konzert der einzige Schatten; dafür möchten wir uns noch mal bei allen entschuldigen. Im nächsten wird das wesentlich besser fluppen - versprochen! Hier also ein paar Bilder, übrigens allesamt aufgenommen von Peter Boettcher.





Erster Einlass: Wer kriegt die besten Plätze? Und was sind überhaupt die besten Plätze??





Am Eingang. Wenige Minuten vor Konzertbeginn waren noch superviele Leute vor dem Tor; wir mussten eine Viertelstunde später beginnen.





Backstage: Nervös??





Backstage: Sari und Eddi vor dem Konzert im Plausch mit "Gus" von den Bläck Fööss.





Dän mit Stefan Brings und Kay Engel von Brings, mit denen wir übrigens in den nächsten Tagen einen Song für unser neues Album aufnehmen werden.





"Wann fangen wir an???" Leichte Nervosität bei allen im Gespräch mit Reinhard Klose, unserem Toningenieur, der natürlich wie immer die Ruhe in Person ist.





Backstage: Noch ein paar letzte "ganz wichtige" Details vor dem Start.





Sari gibt sich ganz natürlich (für Anettes Videokamera).





So sah es aus, wenn man durch den Vorhangspalt schaute. Wie gesagt, da denkt man dann doch für einen Moment: "Ich geh' da nie im Leben raus!!!"...





Leute...





...Leute...





...und Leute. Insgesamt über 12.000. Unglaublich! Und von der ersten Minute an geniale Stimmung. Das erste Lied war "Mädchen lach doch mal".





Das Känguruhbeutelfelltrommel-Solo von Sari & Eddi.





"Mädchen lach doch mal" - von hinten...





..."Mädchen lach doch mal" - von der Seite...





..."Mädchen lach doch mal" im Publikum.





Ein paar Sekunden Zeit, sich an den Blick zu gewöhnen, der sich von der Bühne aus bot.





Hier die Ansage zu "Köln ist einfach korrekt". Clemens langweilt sich.





Clemens war ganz offensichtlich noch nie bei RTL, geschweige denn in Sat1 oder New York.





Hier bau'n wir wohl gerade wieder eine Mauer auf.





Zaungäste? Buschmänner? Sieht auf jeden Fall gemütlich aus.





Wer ganz weit hinten war, hatte die Wahl zwischen Videobildschirm und Domblick.





Hinten, unter dem weißen Zeltdach, befindet sich übrigens das Wasserbecken, dem der Tanzbrunnen seinen Namen verdankt.





In der Pause: Es wird bemerkt, dass unser Kalender schon fast halb verbraucht ist.





Auch eine interessante Perspektive: Das Konzert aus der Sicht des Videobildschirms.





Eddi singt etwas von armen Schweinen...





...immer noch...





So etwas liest man natürlich sehr gerne. Zumal "seid" wirklich mit "d" geschrieben wird.





Eddi ist immer noch bei den Schweinen...





...hier kommt er langsam zum Schluss.





Sari fragt, ob irgendjemand mit ihm gehen will...





...hier auch...





...hier ebenfalls...





...und bekommt dafür sogar Beifall.



Die nächsten Bilder: Der "Wurzel Bier Rag" sowie die musikalische Empfehlung, man möge es doch einmal mit einem Vertreter der tiefsten männlichen Stimmlage versuchen:



















Noch ein paar Schnappschüsse von "so gegen Ende" des Konzerts:











































GoldenEye:



























Die (fast) allerletzte Zugabe: What a wonderful world.

Nochmal schöne Grüße und vielen Dank an alle, die mitgefeiert haben!










vor 06.04.2009: Der Stand der Dinge

9.7.2001: Der Stand der Dinge: Kurzrückblick auf die Tour, Fernsehen, Studio

ganzen Beitrag lesen

Hallo zusammen,
wir sind heute von unserer zehntägigen Tour durch Süddeutschland zurück gekommen. Heute haben wir zum Abschluss der Tour auf der Autobahn auf Bayern 3 sogar nochmal "Jetzt ist Sommer" im Radio gehört. Das Lied scheint dort und im hr3 wirklich sehr regelmäßig zu laufen.
Ab morgen geht's für unsere dritte und letzte 2001-CD-Session ins Studio. Vierzehn Songs sind schon mehr oder weniger fertig; die weniger fertigen werden jetzt fertiger gemacht, und zwar so lange, bis sie fertig sind. Und zwei bis drei Lieder müssen noch komplett aufgenommen werden. Im August machen wir Pause, bis dann am 27.8. das neue Album Ganz weit vorne veröffentlicht wird.


Uwe Baltrusch, unser Produzent, freut sich schon darauf, uns wieder quälen zu dürfen...


Am kommenden Sonntag haben wir vormittags einen weiteren Kurzauftritt im Fernsehen, und zwar in der Sendung "Immer wieder sonntags" mit Max Schautzer in der ARD. Weiß nicht genau, wann die Sendung beginnt, vielleicht um 11:00 Uhr oder so? Jedenfalls dürft Ihr jetzt alle mal im Chor raten, welches Lied wir da singen werden!

Auf unserer Tour ist alles supergeil gelaufen. Die meisten Konzerte waren ausverkauft, und wir werden uns für das nächste Mal wohl überall größere Hallen suchen "müssen". Sogar ein echtes Open-Air-Konzert war dabei, in Bad Camberg, mit 1000 Zuschauern. Bis fünf Minuten vor Beginn der Show hatte es noch wie Hölle geregnet, und kurz nach Konzertende ging es wieder los. Typischer Fall von gutem Wetter-Timing.
Diesmal hatten wir eine für unsere Verhältnisse richtig entspannte Tour. Natürlich waren die Konzerte bei zum Teil (geschätzten) 45°C Bühnentemperatur auch anstrengend, aber die Stimmung hat das mehr als ausgeglichen. Wir waren platt, wie viele Leute "Jetzt ist Sommer" schon perfekt mitsingen können - klatschend (auf die '2' und die '4'!) und im Stehen. In diesem Zusammenhang besonderes Lob an Würzburg, Heidelberg und Nürnberg.
Der WISE-GUYS-Ehrenpreis für das schönste Freibad geht nach Freiburg, dessen dortiges "Strandbad" neben dem Dreisam-Stadion lediglich ein bisschen zu voll war. Außerdem hat Sari sich beim Wasservolleyball den Ringfinger verstaucht, als er vergeblich versuchte, einen Schmetterball von Ferenc "Eisenhand" Husta zu entschärfen. Trotzdem, wie gesagt, schönes Schwimmbad.
Die Freibäder in Heidelberg, Eichstätt und Wiesbaden sind übrigens auch nicht schlecht: 30°C und strahlend blauer Himmel.

Die ganze Südtour hatte was von unseren früheren Klassenfahrten; viel Spaß gehabt, aber diesmal keine Lehrer, die dazwischenfunken. Unsere Techniker Reinhard und David waren mit unserer Beaufsichtigung völlig überfordert. So gelang es uns ja bekanntlich bereits auf dem Hinweg, von beiden unbemerkt unser Krokodil im Rhein auszusetzen. Toll: Die Reaktionen der Medien.
Ich persönlich habe mir zweimal den Unmut meiner Freunde zugezogen. Vor der Abfahrt war mir bei einer Privatfahrt eine Zwei-Liter-Flasche Altbier (!!!), die wir beim Konzert in Korschenbroich geschenkt bekommen hatten, in unserem Van ausgelaufen. Aus zeitlichen Gründen wollte ich den beißenden Geruch mit einem Duftspray bekämpfen und hatte dann dementsprechend gehandelt - wie ich glaubte. Als Sari und Clemens einen Tag vor Tourbeginn den Bus generalreinigen wollten, stellten sie fest, dass das vermeintliche Duftspray, mit dem ich den ganzen Wagen zugenebelt hatte, in Wirklichkeit ein sogenanntes Cockpitspray war, das lediglich zur Reinigung einer verschmierten Lenkradumgebung gedacht ist.
Noch größer der Unmut meiner Brüder im Gesange, als ich in Heidelberg gedankenlos den Hinweis aussprach, der Film Crocodile Dundee III sei, soweit ich gelesen hätte, recht unterhaltsam. Glücklicher Weise war ich dann als Einziger nicht mit dabei, als die Jungs diesen Film unter dem Ausstoß übelster Verwünschungen gegen meine Person bereits eine halbe Stunde nach Beginn wieder verließen.

Zwei Dinge habe ich gelernt:
1. Man sollte geschriebenen Filmkritiken nicht so viel Vertrauen schenken, dass man seinen Freunden gegenüber deshalb gleich eine Empfehlung ausspricht, und
2. Ausgelaufenes Altbier im Auto ist einerseits schön, weil man es dann nicht mehr trinken muss, auf der anderen Seite sind die dramatischen hygienischen und geruchstechnischen Folgen dieses Auslaufvorgangs mit Cockpitspray sogar der Firma "Aral" nur sehr unzureichend zu bekämpfen.

Man kann zusammenfassend sagen: Diese Tour stand unter dem Motto: Morgens Freibad - Abends Konzert, was eine durchaus erfreuliche Alternative zu unseren früheren Touren darstellt. Angedacht ist, die nächsten Konzerte im Süden direkt in den Schwimmbädern stattfinden zu lassen, dann sparen wir uns eine weitere Fahrt.

Schöne Grüße von uns allen, und schon mal schöne Ferien!
Dän
P.S. Die Fotostory zur Südtour folgt in den nächsten Tagen!


vor 06.04.2009: “Wenn sie tanzt” - unsere neue Single (ab 13.August)

"Wenn sie tanzt"

ist ab Montag, 13.August überall im Handel!




Mit dabei: Das Video von "Jetzt ist Sommer"!

Das neue Album "Ganz weit vorne" wie geplant ab 27.AugustJeweils 30 Sekunden zum neugierig machen:
Wenn sie tanzt (Radio-Version, instrumental)
Wenn sie tanzt (Album-Version, a-cappella)
Jetzt ist Sommer (Beat-Mix)

Neu: Der Text von "Wenn sie tanzt":

ganzen Beitrag lesen

Auch für uns ziemlich überraschend hat unsere Plattenfirma Pavement Records beschlossen, einen weiteren Titel von unserem neuen Album "Ganz weit vorne" vorab als Single zu veröffentlichen. Diese Maxi CD heißt "Wenn sie tanzt" und soll am Montag, dem 6.August 2001 erscheinen.


Die Trackliste der Single:

1. Wenn sie tanzt (Radio Version)
2. Wenn sie tanzt (Album Version)
3. Jetzt ist Sommer (Beat Mix)
4. Jetzt ist Sommer (Der Videoclip für PC)



Der Song "Wenn sie tanzt" ist eine neue WISE-GUYS-Ballade in einem ganz anderen Stil. Das Lied ist erst im Verlauf unserer Album-Produktion entstanden; wir haben es bislang noch nie live im Konzert gesungen.

"Wenn sie tanzt" zu beschreiben, ist außerordentlich schwer. In jedem Fall wird der Song auf der Single in zwei völlig verschiedenen Versionen zu finden sein: Als instrumentierte Version und als reine A-cappella-Fassung. Als dritten Audio-Track bietet die Single eine "funkigere" Version von "Jetzt ist Sommer".
Und dann - last but not least - kann die Scheibe natürlich multimedial genutzt werden: Der Videoclip des Sommer-Songs, gefilmt und geschnitten vom Team Dewitz, der ja sowohl im Tanzbrunnen-Konzert als auch (...hüstel) bei VIVA zu sehen war, ist ebenfalls mit von der Partie. Dieses Video - auch das ein Grund für die Single-Auskopplung - wird nämlich entgegen der ursprünglichen Planung nicht auf dem neuen Album "Ganz weit vorne" veröffentlicht. Der Grund: Das Album wird im Presswerk mit dem neuen Kopierschutz versehen, der gleichzeitig auch den Videoclip für den PC unlesbar machen würde.




Der Songtext:

Wenn sie tanzt

Text & Musik: Daniel Dickopf

Auch wenn's mir nichts bringt,
ich seh sie noch umringt von all den Leuten in dem Schuppen.
Im Scheinwerferlicht durch den Rauch von hundert Fluppen
seh ich ihr Gesicht, wie sie sich bewegt,
die Arme angelegt, sie tanzt nur für sich,
int'ressiert sich nicht für fremde Blicke aus der Menge,
schwebt und genießt ihre Freiheit im Gedränge,
alles um sie rum zerfließt,
völlig selbstvergessen,
vom Augenblick besessen...

Wenn sie tanzt, wenn sie tanzt,
wenn sie ganz in der Musik versinkt,
in dem Moment ertrinkt
und ihr gar nicht auffällt,
dass die Welt die Luft anhält
Wenn sie tanzt, wenn sie tanzt,
wenn sie ganz in der Musik versinkt,
in dem Moment ertrinkt
und ihr gar nicht auffällt,
dass sie alles in den Schatten stellt...


Sie hat mich nicht entdeckt,
ich halte mich versteckt und fühl mich wie ein kleiner Junge,
kurz am Weinglas nippen,
die Spitze ihrer Zunge gleitet über ihre Lippen,
sie schaut in meine Richtung...
Wahrheit oder Dichtung?
Als sie eng an mir vorbeischleicht,
sich durchs Haar streicht,
hat sie mich berührt
Bild ich mir das ein?
Hab ich was gespürt?
Sie holt sich noch'n Wein
und lässt sich wieder treiben,
schwer zu beschreiben...

Wenn sie tanzt, wenn sie tanzt,
wenn sie ganz in der Musik versinkt,
in dem Moment ertrinkt
und ihr gar nicht auffällt,
dass die Welt die Luft anhält
Wenn sie tanzt, wenn sie tanzt,
wenn sie ganz in der Musik versinkt,
in dem Moment ertrinkt
und ihr gar nicht auffällt,
dass sie alles in den Schatten stellt...


Ich stehe da und kann's nicht fassen,
was passiert hier?
Was ist gescheh'n?
Will keinen Augenblick verpassen,
kann den Blick nicht von ihr lassen,
es gibt nichts zu reden,
nix zu sagen,
ich will sie nur noch einmal seh'n,
noch einmal bei ihr steh'n,
wenn sie tanzt, wie sie tanzt...

Wenn sie tanzt, wenn sie tanzt...





vor 06.04.2009: Unsere neue Single im Handel erhältlich



Unsere neue Single ist seit dem 28. Mai im Handel.
30 Sekunden zum reinhören


Aus den deutschen Single-Charts hat sich "Jetzt ist Sommer" nach dem zweiwöchigen Gastspiel mit den Plätzen 78 und 100 vorerst verabschiedet; trotzdem war das Erreichen dieser Charts (und das Verweilen über die erste Woche hinaus) für uns ein großer Erfolg, der unsere Musik wieder ein bisschen bekannter gemacht hat. Ein Wiedereinstieg in die Charts ist denkbar - zumal der Sommer jetzt ja offenbar wirklich anzufangen scheint.
Übrigens: Angeblich wird die Single auf Mallorca ziemlich viel gespielt. Wir als Nicht-Ballermänner können dieses Gerücht allerdings zur Zeit weder bestätigen noch dementieren...

Aktuelle Platzierungen in anderen Hitlisten

Radio Köln - Colognecharts: Platz 4 in der 9.Woche
Deutsche Webcharts: Platz 12 in der 8. Woche.
Berlin 88Acht Hörercharts : Platz 18 in der 5. Woche
Mallorca-Party-Charts : Platz 8 im Juli 2001
Übrigens: Die beiden anderen Lieder auf der Single, "Gehnurjanie Indibarda" und "Wenn der Herrjott ruft" werden definitiv nur auf dieser Maxi veröffentlicht (und nicht auf unserem neuen Album). Wer also gerade auf diese beiden Songs Wert legt, sollte bald zuschlagen, da die Single nicht mehr im Handel sein wird, wenn unser neues Album "GANZ WEIT VORNE" erscheint (und das ist ja bekanntlich am 27.August 2001).

vor 06.04.2009: wir brauchen euch!

Wenn die neue Single Jetzt ist Sommer ein echter Sommerhit werden soll,
brauchen wir Eure Unterstützung. Faxt, mailt oder ruft bitte Radio-Sender an und wünscht
euch den Song - vielen Dank!
(Dies ist eine private Sammlung mit Links. Wir geben keine Erfolgsgarantie!)

ganzen Beitrag lesen



Radiosender mit Hörer-WunschsendungenInternet-Adresseemail-Adresse
Telefon
Fax
Antenne 1www.antenne1.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Antenne Bayernwww.antenne-bayern.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Antenne Düsseldorfwww.antenne-duesseldorf.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0211 - 930 10 60
Antenne Niedersachsenwww1.antenne.com
Antenne Thüringenwww.antennethueringen.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Bayern 1www.bayern1.de089-5900 4400
Bayern 3www.bayern3.de089-51832
Berlin 88Achtwww.berlin888.de
Bremen 4www.radiobremen.de
Dom-Radiowww.domradio.de
Einslivewww.einslive.de
Energywww.energy.de
Fritzwww.fritz.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
FFHhttp://www.wiseguys.de/legacy/25a0919823ea31b100edf5b555ac6eb5.ffh(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)069-787770
HR 3www.hr-online.de
HR 4www.hr-online.de
Landeswellewww.landeswelle.de
N-Joy Radiowww.n-joy.de
MDR (jump)www.mdr/jump.de0180 - 123 2345
MDR (Sputnik)www.mdr.de/sputnik(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0180-121 0000180-121 2222
NDR 2www.ndr2.de01805-11 77 28
NDR 2www.ndr2.de01805-11 77 28
Ostseewellewww.ostseewelle.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0381 - 49 13 400381 - 49 13 449
Regenbogenwww.radio-regenbogen.de
RPR 1www.rpr.de/eins(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0621-527452
SWR 3www.swr3.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)07221-201907221- 2010
SWR 4www.swr4.de
WDR 2www.wdr2.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0800-5678 2220800-5678 220
WDR 4www.wdr4.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)0800-5678 4440800-5678 440
Wellewww.welle.de
Lokale Radiosender
Radio Bielefeldwww.radiobielefeld.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Radio Kölnwww.radio-koeln.de0221-951 99 220221-951 99 21
Radio Lindauwww.radio-lindau.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)08382-96 12 2808382-96 12 13
Radio Lippewww.radiolippe.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Radio MKwww.Radio-MK.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)02371-790 330
Radio WAFwww.radiowaf.de(Javascript muss aktiviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)


Seite 47 von 54 Seiten